1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kreispokal: Halbfinale mit Derbycharakter

Erstellt: Aktualisiert:

Hochtaunus (jf). Heute und morgen werden im Fußballkreis Hochtaunus die beiden Teilnehmer am Endspiel um den Licher-Kreispokalwettbewerb 2021/22 ermittelt. Heute um 20 Uhr stehen sich der FSV Friedrichsdorf und die Sportfreunde Friedrichsdorf im Sportpark gegenüber und am Donnerstag um 20 Uhr wird das Derby zwischen der SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg und der DJK Helvetia Bad Homburg auf dem Kunstrasenplatz an der Sandelmühle angepfiffen.

Pokalverteidiger 1. FC-TSG Königstein ist durch eine 0:4-Niederlage im Viertelfinale bei der DJK Helvetia bereits ausgeschieden und deshalb will der FSV Friedrichsdorf nach der letztjährigen Endspielteilnahme diesmal die Trophäe gewinnen. Am 14. Juli 2021 hatte sich der FCK gegen den FSV im Sportzentrum Nordwest in Bad Homburg mit 5:3 nach Elfmeterstechen durchgesetzt.

Solidarität

»Neben diesem sportlichen Ziel wollen wir aber auch ein Zeichen für Solidarität setzen«, hat FSV-Vorsitzender Jochen Kilp mit den Sportfreunden vereinbart, sämtliche Eintrittsgelder des Halbfinalspiels für die Flüchtlinge aus der Ukraine zu spenden. Der FSV Friedrichsdorf ist durch Siege gegen den FC 06 Weißkirchen (6:2), die SG Westerfeld (3:2) und die SG Blau-Weiß Schneidhain (2:0) unter die letzten Vier gekommen, während die Sportfreunde Friedrichsdorf Eintracht Feldberg (7:1), die SG Eschbach/Wernborn (kampflos) und den FV Stierstadt (kampflos) ausgeschaltet hat. Die SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg marschierte durch Erfolge bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach (3:1), gegen die SG Ober-Erlenbach (4:1) und die Usinger TSG (5:3 nach Verlängerung) ins Halbfinale, während die DJK Helvetia Bad Homburg den TSV Vatanspor Bad Homburg (1:0), den EFC Kronberg (kampflos) und Cupverteidiger 1. FC-TSG Königstein (4:0) aus dem Weg geräumt hat. Dem Kreispokalsieger 2022 winken die Teilnahme am Hessenpokal sowie 300 Euro Preisgeld und 200 Liter Bier.

Auch interessant