1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Legendenspiel« der SG Anspach

Erstellt: Aktualisiert:

Neu-Anspach (red). Legendentreffen bei der SG Anspach: Die Handballer der SG Anspach feiern in diesem Jahr ein Jubiläum. Das 75. Pfingstturnier steht vom 4. bis 6. Juni mit einem Jahr pandemiebedingter Verspätung auf dem Programm. Gefeiert wird schon drei Wochen zuvor. Denn im Rahmen dieses Jubiläums organisiert die SGA ein Legendentreffen. Am 14. Mai treffen ab 18 Uhr in der Neu-Anspacher Adolf-Reichwein-Halle zwei Old-Star-Teams aufeinander.

»Das 75. Pfingstturnier ist ein willkommener Anlass für so ein Spiel«, sagt der langjährige Kapitän Christian Pfeifer. »Alpha« aktivierte zu diesem Spiel Anspacher Handball-Ikonen wie Gert Eifert, Andreas Datz oder den Serben Rade Stojanovic. Sämtliche Männermannnschatfen der Jahre 1981 bis ins Jahr 2012 sind vertreten, als die SGA zuletzt in der Spielgemeinschaft mit der Usinger TSG als HSG Anspach/Usingen den Landesliga-Auftstieg schaffte.

Bogdan Ghinea und »Lucky« Cojocar, Leistungsträger aus den Oberliga-Zeiten. sagten zu, wie auch der langjährige Linksaußen und Betreuer Wolfgang Jäger. Er wird wie Cojocar, der nach seiner aktiven Laufbahn als Trainer für die SGA arbeitete, an der Seitenlinie agieren.

Aus der Bezirksmeistermannschaft des Jahres 2012 sind unter anderem Kapitän Felix Becker, Torwart Thomas Michel oder Dennis Hormann mit von der Partie. 23 Spieler aktivierte Abwehrrecke Pfeifer für diese Partie. Die SGA-Fans erwartet ein Tag voller Handball-Nostalgie mit mehreren Generationen. SGA-Vorsitzender Ferdinand Hnatkow übernimmt als Hallensprecher die Moderation des Abends. Hnatkow war in den erfolgreichen SGA-Jahren als Wischerkind regelmäßig bei den Heimspielen dabei.

Im Anschluss an das Spiel werden bei ein paar Kaltgetränken in lockerer Runde sicher viele Anekdoten ausgepackt. Die SGA freut sich bei freiem Eintritt auf viele Zuschauer.

Auch interessant