+
Julia Wick (rechts) möchte am Sonntag die Siegesserie mit der HTG Bad Homburg II in Darmstadt fortsetzen.

Lösbare Aufgaben

Hochtaunus (jf). In der Basketball-Regionalliga Südwest der Damen haben die beiden Mannschaften aus dem Hochtaunuskreis am neunten Saisonspieltag lösbare Aufgaben vor sich. Spitzenreiter HTG Bad Homburg II tritt am Sonntag um 14 Uhr beim Tabellenachten BG Darmstadt/Roßdorf an, der MTV Kronberg erwartet ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr Eintracht Frankfurt zum Derby in der AKS-Sporthalle.

Nach sieben Siegen in Serie ist die zweite Mannschaft der Falcons Bad Homburg auch am Sonntag im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde im Darmstädter Orpheum bei der BG Darmstadt/Roßdorf Favorit. Allerdings muss HTG-Trainerin Gergana Georgieva diesmal auf ihre Regisseurin Isabel Gregor verzichten, die am Sonntag im Bundesligaspiel der Bad Homburgerinnen gegen München einen Nasenbeinbruch erlitten hat.

Außerdem stehen keine Verstärkungen aus dem Zweitliga-Kader zur Verfügung, da die Falcons am Sonntag zeitgleich beim USC Heidelberg II antreten.

Dennoch sollten die Gäste aus dem Taunus in Darmstadt stark genug sein, um die Tabellenführung vor dem mit Spannung erwarteten Derby am 11. Dezember gegen Kronberg zu verteidigen.

Der MTV Kronberg ist allerdings ebenfalls seit dem 31. Oktober ungeschlagen und hat dadurch eine Menge Selbstvertrauen getankt. Das Team von Trainerin Uschi Wittlich will im Derby gegen die Frankfurter Eintracht den sechsten Saisonsieg feiern und damit seinerseits die Voraussetzung für ein packendes Derby im Primodeus-Park schaffen. Einen Nachholtermin für das Derby beim TV Hofheim, das am 14. November wegen Corona-Erkrankungen beim MTV ausgefallen war, gibt es übrigens bis dato noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren