1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Löwen geben Tabellenführung ab

Erstellt: Aktualisiert:

Frankfurt (löf). Die Löwen Frankfurt verloren am Dienstag überraschend bei den Bayreuth Tigers mit 5:6 (1:1, 2:0, 2:4/0:1) nach Verlängerung und gaben dadurch am viertletzten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL)2 die Tabellenführung an Dresden ab.

Eigentlich hätten die Löwen konditionell dem Gegner überlegen sein müssen. Denn während Frankfurt trotz sechs Spielern auf der Tribüne sechs Verteidiger und vier Sturmreihen aufbot, mussten die Tigers mit vier Abwehr- und acht Angriffsspielern auskommen.

Auf dem Kopf

Dennoch kam es ganz anders. Vor dem Schlussdrittel sah es bei einer 3:1-Führung (Löwen-Tore: Carson McMillan, Tomas Sykora, Brett Breitkreuz) noch nach einem sicheren Sieg der aktiveren Löwen aus. Dann stellte die erste Tigers-Reihe, die die Treffer von Rylan Schwartz und erneut Sykora mit drei Toren von Ville Järveläinen sowie einem von Jan Hudecek beantwortete, das Spiel auf den Kopf. In der Verlängerung besiegelte dann Cason Hohmann auf Järveläinens Zuspiel die Niederlage der Löwen.

Neuzugang

Noch nicht dabei war der frisch vom Dornbirner EC verpflichtete Verteidiger Davis Vandane. Der 29 Jahre alte Kanadier, der als fünfter Ausländer geholt wurde (vier dürfen spielen) verfügt über die Erfahrung aus 364 Spielen in den nordamerikanischen Ligen WHL und ECHL, sowie aus der Slowakei, Dänemark und zuletzt Österreich. Vandane wird über die Gesellschafter und Partner extern finanziert. Zudem wurde noch Nachwuchs-Stürmer Luca Hauf vom Kooperationspartner Krefeld unter Vertrag genommen.

Auch interessant