1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Löwen geben Unterlagen für DEL-Teilnahme ab

Erstellt: Aktualisiert:

Frankfurt (red). Aufgrund der DEL2-Meisterschaft sind die Löwen zum Aufstieg in die erste deutsche Eishockey-Liga berechtigt. Am 22. April holten sich die Löwen den Titel in der DEL2 und sind somit der sportliche Aufsteiger in die erste deutsche Eishockeyliga, die DEL. Stichtag für die Abgabe der Lizenzunterlagen bei der Ligagesellschaft war Dienstag.

Trikotsponsor gesucht

Stefan Krämer, geschäftsführender Gesellschafter der Löwen, sagte: »Ich blicke mit positiven Erwartungen auf das Lizenzierungsverfahren. Wir haben alles gegeben, um die wirtschaftlichen Herausforderungen der Erstklassigkeit zu meistern und alle Vorgaben zu erfüllen. Jetzt heißt es warten, bis die PENNY DEL die Ergebnisse der Lizenzierung veröffentlicht. Auch wenn wir dem Ausgang des Prüfungsverfahrens nun zuversichtlich entgegensehen, da wir sowohl im Bereich des Sponsorings Zuwächse verzeichnen können und uns auch weiterhin auf unsere treuen Fans verlassen können, müssen und wollen wir weitere Partner für uns begeistern. Unter anderem suchen wir auch weiterhin einen Hauptsponsor für die Brust unseres Trikots.«

Barta bleibt

Auch in der kommenden Spielzeit 2022/2023 ist Jan Barta als Assistent Coach und zusätzlich als wichtiges Bindeglied zwischen dem Nachwuchsbereich sowie dem professionellen Eishockeybetrieb,ein Teil des Trainer-Stabes der Löwen Frankfurt.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier sagt: »Wir freuen uns sehr, dass sich Jan entschieden, hat den nächsten Schritt mit uns gemeinsam zu gehen. Er hat sich in den letzten drei Jahren sehr gut entwickelt - zunächst als Nachwuchstrainer und Development Coach in Ausbildung bei den Profis und dann die letzten beiden Jahre als Assistent und Development Coach der Profis. Jan bleibt ein wichtiger Teil des Trainerteams.«

Für Jan Barta waren »die Meisterschaft und der sportliche Aufstieg in der abgelaufenen Saison bereits ein maximales Erfolgserlebnis. Umso mehr freue ich mich jetzt darauf, den von den Fans sowie den Löwen Frankfurt so lange ersehnten Schritt zurück in die DEL mitgehen zu dürfen.«

Barta (37) ist gebürtiger Hesse und beendete seine aktive Spielerkarriere 2017 als Stürmer bei den Moskitos Essen. Nachdem er bereits in der Saison 2005/2006 für Frankfurt in der DEL und 2011/2012 in der Oberliga Nord seine Schlittschuhe schnürte, kehrte er nach Beendigung seiner aktiven Spielerzeit an den Main zurück und fungierte im Löwen-Nachwuchs als Cheftrainer der U15-Mannschaft.

Seit 2019 betreute Jan Barta die U17- sowie U20-Mannschaften, bevor er dann zwei Saisons als Development Coach das DEL2-Trainerteam der Löwen Frankfurt unterstützte. In der abgelaufenen Spielzeit fungierte er erstmals zusätzlich auch als Assistent Coach.

Auch interessant