1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Löwen verlieren an Boden

Erstellt: Aktualisiert:

Frankfurt (löf). Die Löwen Frankfurt haben im Kampf um den ersten Platz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL)2 weiter an Boden verloren.

Nach dem 4:3 (1:1, 2:1, 0:1/1:0)-Sieg nach Verlängerung beim ESV Kaufbeuren müssen sie nun in den Heimspielen gegen Heilbronn (Samstag: 19.30 Uhr) und gegen Crimmitschau (Montag) drei Punkte auf Dresden aufholen, das noch zweimal gegen die Kassel Huskies spielt.

Starker Mitchell

In Kaufbeuren war es die erwartet schwere Angelegenheit. Der Mann des Tages war Adam Mitchell, der an allen vier Löwen-Treffern beteiligt war. Das 2:2 sowie das 4:3 in der Verlängerung erzielte er selbst, an den Treffern von Kevin Maginot und Brett Breitkreuz war er als Passgeber beteiligt.

Seine Premiere im Löwen-Trikot gab der erst vor wenigen Tagen verpflichtete kanadische Verteidiger Davis Vandane, für den der US-Torwart Jake Hildebrand als überzähliger Ausländer auf der Tribüne Platz nahm.

Auch interessant