1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mit drei Punkten zum ausgeglichenen Konto

Erstellt:

uaspor_1112_12TTHL_12122_4c
David Knopf erkämpft mit der SG Anspach einen Punkt in Hausen. © Gerhard Strohmann

Neu-Anspach (jf). In der Tischtennis-Hessenliga Süd-West der Herren hat die SG Anspach am letzten Doppel-Spieltag der Vorrunde drei Punkte geholt und geht dadurch mit einem ausgeglichenen Tabellenkonto von 9:9 Zählern in die Weihnachtsferien.

Dem 8:8-Unentschieden am Samstag beim Tabellenzweiten TTC Hausen folgte gestern im letzten Heimspiel des Jahres ein 9:6-Erfolg gegen den TTV TOPSPIN Lorsch.

Obwohl die SGA in der Walter-Ernst-Halle mit Ersatz antreten musste, langte es dennoch zum vierten Saisonsieg. Zum »Mann des Tages« avancierte David Knopf, der ebenso wie Julian Henrici an drei Punkten der Hausherren beteiligt war. Nach einer 2:1-Führung nach den Doppeln sowie einem Zwischenstand von 6:6 haben die Hausherren die letzten drei Einzeln in jeweils drei Sätzen für sich entschieden.

Die Vorrunden-Bilanzen der SGA in der Hessenliga-Saison 2022/23: Lion Bauer 3:5 Siege, Martin Menzel 5:9, Jan Fimmers 2:7, Benjamin Schulte-Mattler 10:3, Robert Volkmann 1:0, Finn Baebenroth 4:9, David Knopf 9:3, Matthias Heßel 5:4, Julian Henrici 6:3, Nikolai Grum 2:1, Norman Klüh 0:1 und Thomas Schmidberger 0:1. - Doppel: 12:16.

SG Anspach - TTV TOPSPIN Lorsch 9:6 (34:24 Sätze): Menzel/Schulte-Mattler - Rodriguez Egocheaga/S. Baumgart 3:1 (11:7, 13:11, 4:11, 11:6), Baebenroth/Heßel - Mostiwys/Schambach 1:3 (11:7, 7:11, 8:11, 3:11), Knopf/Henrici - Bretzer/J. Baumgart 3:0 11:4, 13:11, 11:5); Menzel - Mostowys 2:3 (11:3, 10:12, 5:11, 11:9, 8:11), Schulte-Mattler - Rodriguez Egoicheaga3:2 (11:13, 12:14, 11:8, 11:8, 11:9); Baebenroth - S. Baumgart 1:3 (9:11, 9:11, 12:10, 8:11), Knopf - Schambach 3:1 (11:7, 6:11, 11:9, 11:7), Heßel - J. Baumgart 3:0 (11:4, 11:3, 11:6), Henrici - Bretzer 3:2 (9:11, 11:9, 9:11, 11:9, 11:6), Menzel - Rodriguez Egocheaga 0:3 (9:11, 7:11, 11:13), Schulte-Mattler - Mostowys 1:3 (14:12, 9:11, 7:11, 7:11), Baebenroth - Schambach 2:3 (11:4, 10:12, 11:7, 11:13, 12:14), Knopf - S. Baumgart 3:0 (11:7, 11:8, 12:10), Heßel - Bretzer 3:0 (11:6, 11:5, 11:3) und Henrici - J. Baumgart 3:0 (11:7, 11:5, 11:6).

SG Hausen - SG Anspach 8:8: Im »Hexenkessel von Hausen« (so bezeichnete SGA-Pressesprecher Holger Reuter die hitzige Atmosphäre in der Mehrzweckhalle an der Langstraße) hatte die SG Anspach am Samstag dem Tabellenzweiten TTC Hausen ein 8:8-Unentschieden abgetrotzt.

Vier Stunden lang standen sich die beiden Mannschaften gegenüber, nachdem acht der 16 Begegnungen erst im fünften Satz entschieden worden waren. Im Entscheidungssatz hatten fünfmal die Gastgeber die Nase vorn, sodass die SGA bei den Sätzen mit 35:31 deutlich im Vorteil war. Das lag allerdings auch daran, dass Hausens Kai Otterbach nach einer im Doppel erlittenen Verletzung beide Einzel abschenken musste.

Die Gäste aus der Kleeblattstadt erwischten den besseren Start und lagen nach den Eröffnungs-Doppeln nach einem 11:6, 6:11, 5:11, 16:14 und 11:6 von Benjamin Schulte-Mattler und Matthias Heßel gegen André Tamoschus und Christian Wagner zunächst mit 2:1 vorn. Über 5:3, 6:5 und 6:7 entwickelte sich das Ergebnis bis zum 7:8, ehe Hausen im Schluss-Doppel durch Sebastian Laux und Christopher Horn mit einem 9:11, 9:11, 11:7, 11:8 und 11:9 gegen Jan Fimmers und David Knopf nach einem 0:2-Satzrückstand (!) noch zum Sieg und damit dem glücklichen Punktgewinn gekommen ist.

Nach den Weihnachtsferien startet die SG Anspach am 14. Januar um 17 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TuS Nordenstadt in die Rückrunde der Hessenliga-Saison 2022/23.

TTC Hausen - SG Anspach 8:8 (31:25 Sätze): Laux/Horn - Menzel/Baebenroth 3:1 (13:15, 11:5, 11:3, 11:8), T. Wagner/Lüdicke - Fimmers/Knopf 0:3 (8:11, 10:12, 6:11), Tamoschus/C. Wagner -Schulte-Mattler/Heßel 2:3 (6:11, 11:6, 11:5, 14:16, 6:11); Laux - Fimmers 3:2 (11:4, 3:11, 12:10, 9:11, 14:12), Horn - Menzel 3:2 (11:9, 8:11, 12:14, 11:7, 11:7), T. Wagner - Baebenroth 3:2 (9:11, 12:10, 11:6, 8:11, 11:4), Otterbach - Schulte-Mattler kampflos 0:3, Tamoschus - Heßel 3:0 (13:11, 11:9, 15:13), C. Wagner - Knopf 0:3 (10:12, 12:14, 6:11), Laux - Menzel 2:3 (11:8, 10:12, 8:11, 11:9, 3:11), Horn - Fimmers 3:0 (11:9, 11:9, 11:6), T. Wagner - Schulte-Mattler 2:3 (12:10, 12:14, 11:6, 8:11, 4:11), Otterbach - Baebenroth kampflos 0:3, Tamoschus - Knopf 3:2 (11:6, 3:11, 4:11, 11:9, 11:7), C. Wagner - Heßel 1:3 (11:7, 9:11, 6:11, 8:11) und Laux/Horn - Fimmes/Knopf 3:2 (9:11, 9:11, 11:7, 11:8, 11:9.

Auch interessant