1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Müssen uns zutrauen, Fußball zu spielen«

Erstellt: Aktualisiert:

Hochtaunuskreis (aro). Die Usinger TSG ist 2022 in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West noch ungeschlagen. Am Sonntag um 15.30 Uhr soll die Serie von acht Spielen ohne Niederlage auch beim Tabellenzweiten SF Friedrichsdorf erhalten bleiben.

SF Friedrichsdorf - Usinger TSG (Sonntag 15.30 Uhr). UTSG-Spielertrainer Tim Tilger erwartet eine echte Standortbestimmung und ist optimistisch, dass sein Team in der Tabelle noch weiter nach oben klettern kann.

Das 1:1 mit dem späten Ausgleich bei der DJK Bad Homburg hatte Tilger bereits abgehakt und war froh, dass angesichts schwieriger Umstände mit zahlreichen Ausfällen seine Elf weiter ungeschlagen blieb. In Friedrichsdorf erwartet er eine echte Standortbestimmung gegen einen Kader mit viel höherklassiger Erfahrung. Ohne an Namen zu denken, soll mit geschlossener Mannschaftsleistung alles abgerufen und die tolle Entwicklung der letzten Wochen fortgesetzt werden. »Wenn wir unseren Vorteil der Geschlossenheit nutzen, können wir mithalten und bin ich guter Hoffnung.«

Gerade gegen die Zwiebackstädter soll sein Team zeigen, was möglich ist: Der UTSG-Coach sieht ein Bonusspiel, um zu sehen, wo das Team steht und was noch verbessert werden kann. »Wir müssen uns zutrauen, Fußball zu spielen«, fordert der Übungsleiter das Anknüpfen an die Leistung der letzten Wochen. Die Gastgeber dürfe man nicht ins Rollen kommen lassen.

Die Startelf für Sonntag lässt der Trainer völlig offen. Bis Donnerstag gab es noch keine definitiven Ausfälle. Nach der Sicherung des Klassenerhaltes will Tilger weiter auf der Erfolgswelle schwimmen und die gute Ausgangssituation nutzen, um so weit wie möglich in der Tabelle zu klettern. Hierzu gehört auch das erfolgreiche Bestehen bei einem Titelaspiranten.

»Wir freuen uns auf die Sportfreunde und wollen da etwas mitnehmen, genauso wie am vorletzten Spieltag zu Hause gegen Spitzenreiter Dortelweil.«

Auch interessant