Neue Pokalrunde startet am 25. Juli

  • schließen

BÜDINGEN - (tf). Die Büdinger Kreisvereine starten am letzten Juliwochenende in die neue Fußball-Runde. "Wir haben für Sonntag, 25. Juli, die erste Kreispokalrunde der Saison 2021/22 angesetzt", berichtet Kreisfußballwart Jörg Hinterseher, der am Donnerstagabend eine Videokonferenz mit seinen Kreisfußballausschusskollegen und Vereinsvertreten abhielt.

Die Auslosung der ersten Runde erfolgt während einer Präsenzveranstaltung Anfang Juli. "Wir werden uns an einem noch festzulegenden Tag mit allen Vereinen auf irgendeinem Sportgelände treffen und die Paarungen unter freiem Himmel auslosen. Dort werden dann auch die wichtigsten Dinge für die neue Runde geklärt. Sei es der elektronische Spielbericht oder der Spielerpass online", sagt der Kreisfußballwart. Bei dieser Gelegenheit wird sich Hartmut Bohl (Fauerbach) als neuer Klassenleiter der Kreisoberliga und Kreisliga B 2 Büdingen vorstellen. "Ich gebe diese Klassen ab, weil ich ab Ende August sieben Monate lang eine Meisterschule besuche. Und zwar Vollzeit", erklärt Hinterseher. Zudem soll ein neuer Klassenleiter für die Kreisliga B 1 gefunden werden, um Gerhard Schröder zu entlasten.

Die klassische Vorrundenbesprechung wird es indes nicht geben. "Entweder findet diese virtuell statt. Oder wir klären alles per Mail", so Hinterseher, der bezüglich des Kreispokals anmerkt: "Die noch im Kreispokal der Saison 2020/21 vertretenen Mannschaften haben in der ersten Runde ein Freilos. Sie steigen erst in der zweiten Runde, die am 1. August ausgetragen wird, ein."

Am 31. Juli steigt auf dem Sportgelände des TSV Geiss-Nidda das Pokalfinale der Spielzeit 2020/21. "Deshalb haben wir in der kommenden Wochen einen Ortstermin. Dann wird geklärt, wie viele Zuschauer wir zulassen wollen", sagt Hinterseher. Aktuell gibt der Hessische Fußball-Verband die Empfehlung von 500 Fans pro Partie aus. "Das Gelände in Geiss-Nidda ist weitläufig. Eventuell sind nach Absprache mit der Stadt Nidda auch mehr Zuschauer möglich. Vielleicht 750."

Der Startschuss der Meisterschaftsrunde auf Kreisebene hängt vom Rundenbeginn in der Gruppenliga Frankfurt Ost mit den drei Büdinger Clubs FC Alemannia Gedern, Sportfreunde Oberau und SC Viktoria Nidda ab. "Daran wollen wir uns orientieren, damit die Partien von Gedern II, Nidda II und Oberau II mit den Spielen der ersten Mannschaft gleichgeschaltet sind", so Hinterseher.

Laut Gruppenliga-Klassenleiter Gerhard Pfeifer soll der erste Spieltag für den 15. August angesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren