Platz fünf für von Gartzen und Co.

  • schließen

WEHRHEIM/NÜRBURG - (dio). Beim zweiten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie musste sich Frikadelli Racing noch geschlagen geben - nun hat es geklappt: 1.028 Tage nach dem letzten Triumph feierten Earl Bamber und Mathieu Jaminet im Porsche 911 GT3 R den Sieg beim 62. Eibach ADAC ACAS-Cup. Für das Team aus Barweiler unweit des Nürburgrings ist es der achte Gesamtsieg in dem Nordschleifen-Championat.

Für die Mannschaft gab es gleich doppelten Grund zum Jubeln, denn auf Platz zwei machten Patrick Pilet und Maxime Martin einen erfolgreichen Renntag für Frikadelli Racing perfekt.

Der Sieg in der Cup3-Wertung (Cayman GT4-Trophy by Manthey-Racing) ging an Thorsten Jung und Oskar Sandberg für Mühlner Motorsport. Ebenfalls für Mühlner Motorsport waren

Marcel Hoppe, Michael Rebhan und der Wehrheimer Sebastian von Gartzen Sebastian am Start und wurden in der Cup3-Wertung diesmal Fünfte.

Das könnte Sie auch interessieren