1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Primus rückt an

Erstellt: Aktualisiert:

Kronberg (jf). »Nonstop Basketball«, so lautet derzeit die Devise für die Männer des MTV Kronberg, die in 1. Regionalliga Südwest vier Spiele binnen acht Tagen absolvieren müssen!

Nach dem 73:72-Überraschungs-Coup am Samstag beim Namensvetter MTV Stuttgart steht für die Schützlinge von Trainer Miljenko Crnjac heute Abend um 20 Uhr das Heimspiel gegen Spitzenreiter ROTH Energie Gießen Pointers auf dem Terminplan. Die Partie wird in der Sporthalle des Taunus-Gymnasiums in Königstein ausgetragen.

»Nachdem wir nach 17 Spielen bereits elf Siege auf dem Konto haben, können wir dem weiteren Verlauf dieser Saison ganz gelassen entgegensehen«, gibt sich Crnjac entspannt. Die Halle in Königstein ist für den MTV ein gänzlich unbekanntes Terrain, aber dennoch wollen die Kronberger den Tabellenführer zumindest ärgern. Dies war ihnen bereits im Hinspiel gelungen, als sie sich am 19. September zum Saisonstart in Gießen nur knapp mit 82:85 nach Verlängerung geschlagen geben mussten. Crnjac: »Wir hoffen, dass uns unsere treuen Fans auch in Königstein unterstützen werden.« Von der in Stuttgart erfolgreichen Mannschaft ist Ben Karbe fraglich, der seit Samstag über Achillessehnen-Probleme klagt. Fraglich ist auch der Einsatz von Leon Schicktanz, der sich beim Training am Montagabend eine Verletzung am Daumengelenk zugezogen hat. Luka Basic, Julian Demmel, Jovan Mihic und Florian Dietrich fehlen aber weiterhin.

Terminstress

Nach dem Gipfeltreffen heute in Königstein folgt am Freitag um 20.15 Uhr das nächste »Heimspiel« in der Basketball City Mainhattan im Frankfurter Nordwest-Zentrum gegen den TV Langen sowie am Sonntag um 19 Uhr ein Auswärtsspiel bei den Bona Baskets Limburg. Zum Trainieren bleibt da praktisch keine Zeit mehr.

Auch interessant