1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Quarantäne beendet

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_2901_A_TTCOE_2801_4c
Benno Oehme (links) kommt gegen den SV Werder Bremen zu seinem vierten Bundesliga-Einsatz für den TTC OE Bad Homburg. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (jf). . Nach zwei cononabedingten Spielabsagen erwartet der TTC OE Bad Homburg in der 1. Tischtennis-Bundesliga der Herren (TTBL) am Sonntag um 15 Uhr im Wingert-Dome den Tabellenneunten SV Werder Bremen.

Für die Ober-Erlenbacher ist diese Partie erst das zweite Spiel im Kalenderjahr 2022, während neun der elf übrigen Clubs inzwischen schon drei Begegnungen absolviert haben und an diesem Wochenende bereits zum vierten Mal antreten.

Rote Laterne

Nach der 0:3-Niederlage am 16. Januar gegen den TTC Neu-Ulm waren für den TTC OE eigentlich noch Spiele gegen den TTC Rhön-Sprudel Fulda-Maberzell (am 21. Januar) und beim TTC Schwalbe Bergneustadt (am 25. Januar) geplant, die jedoch beide wegen zwei positiven Corona-Fällen bei den Bad Homburgern abgesagt werden mussten.

Sven Rehde, der Sportliche Leiter des TTC OE, geht davon aus, dass mit Rares Sipos und Cedric Meissner zwei jener Profis, die sich ebenso wie Tayler Fox zuletzt wegen Covid-19 in Quarantäne befanden, im Heimspiel am Sonntag zur Verfügung stehen. Den dritten Platz im Trio wird wahrscheinlich Benno Oehme einnehmen, da sich Spitzenspieler Yuta Tanaka noch in Japan befindet und Olympiateilnehmer Lubomir Jancarik wegen einer Fußverletzung nicht eingesetzt werden kann.

Das Hinspiel in Bremen hatte der TTC OE am 12. September in Top-Besetzung mit Yuta Tanaka, Lubomir Jancarik und Cedric Meissner nur knapp mit 2:3 verloren. Ein Sieg im Rückspiel wäre für das Schlusslicht aus Ober-Erlenbach auch deshalb wichtig, um den Abstand zum Tabellenzehnten ASV Grünwettersbach nicht zu groß werden zu lassen. Zurzeit beträgt dieser Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz vier Punkte, wobei der TTC OE aktuell allerdings mit zwei Spielen im Rückstand ist.

Weil der TTC Zugbrücke Grenzau am Mittwoch am 14. Saisonspieltag gegen den TSV Bad Königshofen mit 3:0 gewonnen hat und damit auf eine Bilanz von 6:22-Punkten kommt, ist der TTC OE Bad Homburg mit seinen 4:20-Zählern wieder ans Tabellenende gerutscht.

Angesichts der acht noch ausstehenden Rückrundenspiele sowie der beiden Nachhol-Begegnungen gegen den TTC Rhön-Sprudel Fulda-Maberzell und beim TTC Schwalbe Bergneustadt (beide sind von der Liga noch nicht terminiert worden) wird im Vorstand des TTC OE zweigleisig geplant. Sollte es mit dem Klassenerhalt in der TTBL nicht klappen, haben die Ober-Erlenbacher mit Rares Sipos, Cedric Meissner und Benno Oehme bereits ein Trio unter Vertrag, das in der Saison 2022/23 sicherlich um den sofortigen Wiederaufstieg in die deutsche Eliteliga spielen würde.

»Wir müssen nicht nur wegen der Corona-Pandemie die Entwicklung abwarten und sehen, wer sich aus der 1. und 2. Bundesliga für die kommende Spielzeit um eine TTBL-Lizenz bewirbt«, denkt Rehde in diesen unruhigen Pandemie-Zeiten von Spiel zu Spiel und glaubt bezüglich der sportlichen Zukunft an mehrere Optionen.

Auch am Sonntag hält der Sportliche Leiter des TTC OE beim Heimspiel gegen den SV Werder Bremen eine Überraschung in Form des dritten Saisonsiegs nicht für völlig ausgeschlossen: »Unsere drei Spieler haben in der Bundesliga bereits bewiesen, dass sie auf diesem Niveau mithalten können.«

Auch interessant