1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Rückschläge im Aufstiegskampf

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1104_neu_SGWOM1_1_4c
Jan Ernst und die SG Wehrheim/Obernhain müssen sich Jannik Göttert und der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim II geschlagen geben. © Gerhard Strohmann

Wehrheim (dio). Für die Handball-Teams der SG Wehrheim/Obernhain, die sich in ihren jeweiligen Aufstiegsrunden Hoffnungen machen, hat es am vergangenen Wochenende Niederlagen gegeben. Die Männer verloren in der Bezirkslig A (die per Quotientenregel gewertet werden muss) ihr Heimspiel in der Halle der Limesschule gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim II mit 26:

28 (13:14), nachdem zuvor die Frauen an gleicher Stätte mit 24:29 (8:12) im Hochtaunusderby gegen die dritte Mannschaft der TSG Oberursel unterlegen war.

Aufstiegsrunde Bezirksliga A; Männer: SG Wehrheim/Obernhain - HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim II mit 26:28 (13:14): Bis zur 15 Minute verbuchten die Gastgeber Vorteile und gingen vom 1:0 über 4:3 (11.) mit 7:4 (14.) in Führung. Beim 7:7 (17.) waren die Gäste aber erstmals seit dem 3:3 aus der zehnten Minuten wieder gleichauf. Doch nicht nur das: Die HSG setzte sich bis auf 12:9 (25.) ab. Wehrheim/Obernhain konterte diese Führung aber und glich zehn Sekunden vor der Pause zum 13:13 durch Malte Streim aus, ehe Breckenheim mit dem Pausenpfiff durch Sascha Seitz das 14:13 markierte. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste schnell die Regie, zogen auf 17:13 (34.) weg und hatten auch beim 22:18 (44.) noch vier Tore Vorsprung. Dann wurde es aber wieder zusehendes spannender. Denn die Hausherren holten Tor um Tor auf und glichen nach 48 Minuten zum 22:22 durch André Costa aus. Das 25:25 (57., Timo Terkowsky) sollte aber der letzte Gleichstand in der umkämpften Partie sein, denn anschließend setzten sich die Gäste entscheidend auf 28:25 ab, was gleichzeitig die zweite Niederlage im zweiten Playoff-Spiel für die SG W/O bedeutete.

Spielertrainer Sebastian Wagner sagte: »Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir am Ende nichts Zählbares mitnehmen konnten. Wir haben aber einen tollen Fight geliefert, das Spiel bis zum Ende offen gestaltet und hätten mit etwas mehr Glück auch etwas mitnehmen können. Das war ein starkes Spiel von uns gegen einen wirklich starken Gegner.«

SG Wehrheim/Obernhain: Faust, Trosien; S. Wagner (1), Schmidt, Terkowsky (5), Costa (1), B. Ernst, Bonin (2), J. Ernst (5), Streim (1), Butsch (2), Weber (1), Köpler (6), Goslar (2).

Aufstiegsrunde Fauen, Bezirksliga B: SG Wehrheim/Obernhain - TSG Oberursel III 24:29 (8:12): In der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga A der Damen kam es am Samstagnachmittag zu dem Duell der beiden ungeschlagenen Mannschaften der SG Wehrheim/Obernhain und der TSG Oberursel III. Am Ende siegten die Gäste aus Oberursel mit 29:24 (12:8). Für die Wehrheimer ist dies eine verpasste Chance, den Aufstieg in die höhere Klasse bereits in der zweiten Partie zu sichern.

Die Anfangsphase der Begegnung war geprägt von einer gewissen Nervösität auf beiden Seiten. Die Gäste aus Oberursel warfen sich bis zur 5. Minute eine kleine Führung von 2:0 heraus. Für den Ausgleich benötigte Wehrheim wiederum nur eine Minute (2:2, 6.). Bis zum 5:5 in der 13. Minute ging es nun im Gleichschritt. Danach setze sich die TSG leicht ab und führte zur Halbzeit mit 12:8.

Wehrheim kam nicht gut aus der Halbzeitpause und verlor zu oft einfach den Ball und lud die Gäste zu Kontern ein. So gelang es der TSG, sich bis zur 36. Minute eine Acht-Tore-Führung herauszuspielen. Aufgeben wollte sich die Wehrheimerinnen aber nicht. Mit ein wenig mehr Schwung im Angriffspiel kämpfte sich Wehrheim in der 45. Minute wieder auf ein 17:21 ein wenig heran. Aufgrund des schnellen Ballvortrags der Gäste konnten die Wehrheimerinnen nicht immer die Lücken in der Deckung schließen, was schließlich dazu führte, dass die SG nie näher als vier Tore an die TSG heranrücken konnte. Am Ende waren es zu viele kleine Fehler auf der Wehrheimer Seite, die zur ersten Saisonniederlage führten.

SG Wehrheim/Obernhain: Faust, Seifart; Günther (5), Wagner N. (4), Pierags und Niestrath (je 3), Zunke und Serra (je 2), Wagner M., Oerter und Hartmann (je 1), Willig.

uaspor_1104_SGWOF3_12042_4c
Celine Ramacher (links) und ihre TSG Oberursel III entführen die Punkte bei der SG Wehrheim/Obernhain um Nina Wagner (14). © Gerhard Strohmann

Auch interessant