1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schwere Dressur: Dienstbach Dritte

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_3003_DSC_7134_310_4c
Andrea Dienstbach aus Eschbach, amtierende Vizehessenmeisterin, wurde mit Finurah Dritte in der schweren Dressur. © Sabine Maurer

Oberursel (smu). Endlich Turnier: Nach über zwei Jahren coronabedingter Pause konnte der Reitverein St. Georg in Oberursel-Bommersheim wieder zum Wettkampf einladen. Sein letztes Turnier hatte er im März 2020 kurz vor dem ersten Lockdown veranstaltet.

Ausgeschrieben war nun ein reines Dressurturnier, geritten wurde bis zur schweren Klasse. Auch viele Reiter aus dem Usinger Land waren nach Bommersheim gefahren, darunter Julia Kay und Mate Garai von der Neu-Anspacher Wintermühle.

Beide starteten im St. Georg Special, der schwersten Prüfung des Turniers. Kay belegte mit Second Sister Rang zwei, ihr Vereinskollege Garai wurde auf All In Vierter. Vom Glockenhof in Eschbach war Andrea Dienstbach, amtierende Vizehessenmeisterin bei den Amateuren, angereist. Mit ihrer 13-jährigen Finurah belegte sie in der Ein-Sterne-S den dritten Platz.

Melina Pauly vom Usinger Reitverein startete mit Dimagica in der auf Kandare gerittenen L*-Dressur und wurde Fünfte, Anne-Sophie Zill vom benachbarten Hattsteiner Hof belegte mit Vidalgo in der L*-Dressurreiterprüfung Rang acht.

Gute Platzierungen

In der Zwei-Sterne-A war Anina Lessing aus Pfaffenwiesbach erfolgreich, mit Sanina wurde sie Zweite. Sarah Spruck von der Wintermühle gewann auf Charlie Blue mit einer Top-Note von 8,0 die A-Dressurreiterprüfung.

Stark vertreten waren die Reiterinnen des Tannenhofs in Neu-Anspach. So wurden Navina Pellmann mit Ty’s Condor, Mila Kochwasser mit Black Moon und Emilia Reichel mit Don Cavalino in der A-Dressurreiterprüfung gut platziert. In der E-Dressur platzierten sich ihre Vereinskolleginnen Svea Rosenkranz mit A Little Heartbreaker, Emilia Zelosko mit Lion King, Emilia Reichel mit Don Cavalino und Mila Kochwasser mit Black Moon.

Zum nächsten Turnier lädt der Oberurseler Reitverein für das erste Juli-Wochenende ein.

Auch interessant