1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SG Mönstadt/Grävenwiesbach plant neu

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_2701_SGMG3_280122_4c_1
Gemeinsam: Auch nach dem wahrscheinlichen Abstieg aus der Kreisliga B bleibt die SG Mönstadt/Grävenwiesbach bestehen. © Gerhard Strohmann

Winterbilanz: Das abgeschlagene B-Liga-Schlusslicht SG Mönstadt/Grävenwiesbach plant neu und für den Abstiegsfall. Es gibt aber eine sehr erfreuliche Nachricht.

Hochtaunuskreis (aro). Sieglos mit zehn Niederlagen in elf Spielen, sowie nach drei Punkten Abzug sogar mit minus zwei Punkten: So steht die SG Mönstadt/Grävenwiesbach zur Winterpause abgeschlagen auf dem letzten Platz der Fußball-Kreisliga B Hochtaunus. Angesichts von zehn Punkten Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz ist bei noch neun ausstehenden Spielen der Gang in die C-Liga wohl unvermeidlich.

Trainer bleibt

Der Sportlicher Leite Ingo Wieth legt daher im Rückblick den Fokus bereits auf grundsätzliche Fragen der sportlichen Zukunft. »Wir geben sicher nicht auf in Sachen Klassenerhalt, aber wir haben einen klaren Personalschnitt gemacht und wollen mit den verbleibenden 17 Spielern in einer Mannschaft die Runde sportlich beenden.« Das Hauptaugenmerk gilt der stabilen Fortsetzung des Spielbetriebs. »Wir planen bereits für die C-Liga und wollen eine Klasse tiefer wieder Erfolgserlebnisse feiern«, erläuterte Wieth die Motivation zur Vorbereitung auf die Rückrunde, in der man nur von Spiel zu Spiel denken will.

Bereits jetzt bestätigen die SG-Verantwortlichen nicht nur die Fortsetzung der Spielgemeinschaft, sondern auch die weitere Zusammenarbeit mit Spielertrainer Redouan Al Horami. »Daran liegt es nicht«, gibt die sportliche Führung dem SGM-Coach eine Jobgarantie trotz 68 Gegentoren in nur elf Spielen, lediglich einem Unentschieden als Erfolgserlebnis sowie dem schier uneinholbaren Rückstand auf die Konkurrenz.

Möglicherweise gibt der Fußballstart 2022 einen Aufschluss, inwieweit das abgeschlagene Schlusslicht die bisherige verheerende Negativ-Statistik noch einmal korrigieren kann.

Re-Start mit Derby

Denn im ersten Spiel am 6. März um 15 Uhr auf dem Rasenplatz »Am Steinchen« in Grävenwiesbach erwartet die SG Mönstadt/Grävenwiesbach ausgerechnet den Nachbarn FSG Niederlauken/Laubach zum Derby. Mit einem Sieg gegen den Tabellenachten würden die Al Horami-Mannen nicht nur den ersten Saisonsieg und einen Prestigeerfolg feiern. Sie würden auch die Distanz zu einem direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg verringern und vielleicht ein fußballerisches Lebenszeichen in der B-Liga von sich geben.

Auch interessant