1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Spekulationen um Dominik Mappes

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

imago1007459574h_140122_4c_2
Dominik Mappes (an Ball) spielte im Hüttenberger Trikot im letzten Oktober beim 34:40 des TVH schon einmal beim VfL Gummersbach vor. © pv

Wechselt der Hüttenberger Zweitliga-Spielmacher Dominik Mappes schon im Sommer zum VfL Gummersbach? Die Spekulationen kochen hoch.

(ra). Droht dem TV 05/07 Hüttenberg nach nur einer Saison wieder der Abgang von Spielmacher-Eigengewächs Dominik Mappes? Der heimische Handball-Zweitligist wollte am Donnerstag einen Online-Bericht von »Oberberg aktuell« weder bestätigen noch kommentieren, dass der aufstiegsambitionierte Zweitligist VfL Gummersbach den 27-Jährigen ab diesem Sommer verpflichten möchte. »Das ist für uns kein Thema«, beantwortete TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich eine entsprechende Anfrage der Redaktion, »Dominik Mappes hat bei uns einen Vertrag bis Juni 2025«, ergänzte aber: »Eine so herausragende Vorrunde, wie sie Dominik bei uns gespielt hat, weckt natürlich Begehrlichkeiten. Das ist doch klar.«

»Kein Kommentar«, bat Dominik Mappes selbst um Verständnis, momentan sich nicht äußern zu wollen. »Bei mir kommen den ganzen Morgen schon Nachrichten und Anfragen rein. Das kann man sich ja vorstellen.«

Nach Informationen dieser Zeitung besitzt der Hüttenberger Mittelmann, der erst im vergangenen Juli von Erstliga-Absteiger Eulen Ludwigshafen nach Hüttenberg zurückgekehrt war und einen überraschend langen Vier-Jahres-Vertrag bis Juni 2025 unterschrieben hatte, erst am Ende der Saison 2023 eine Ausstiegsklausel, weshalb ein Interessent bei einem vorzeitigen Wechsel in diesem Sommer mehr oder weniger tief in die Tasche greifen müsste.

Erste Spekulationen über einen Abgang von Dominik Mappes, der zusammen mit Hendrik Schreiber und Ian Weber ein spielstarkes Rückraum-Trio beim TVH bildet, hatte es in der 1. Bundesliga bereits vor den Weihnachtsfeiertagen gegeben. Allerdings - wie gestern auch - unkommentiert.

»Es gibt viele Spieler, die mit uns in Verbindung gebracht werden«, kommentiert der Gummersbacher-Geschäftsführer Christoph Schindler auf »Oberberg aktuell« das Gerücht, wollte sich zu Mappes selbst aber nicht äußern. Den Spekulationen zufolge soll der 27-Jährige in diesem Sommer schon wieder auf dem Markt sein, auch ein aktueller Erstligist habe Interesse an einer Verpflichtung angemeldet.

Der Altmeister aus dem Bergischen Land führt aktuell die Tabelle der 2. Handball-Bundesliga mit 30:8 Punkten an und drängt mit aller Macht zurück ins Handball-Oberhaus. Nach zwei verpassten Aufstiegen ist der Wiederaufstieg das erklärte Saisonziel des Traditionsclubs, der bereits fünf Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz hat. Im Team des VfL wirkt mit dem Pohlheimer Timm Schneider als Abwehrchef bereits ein Mittelhesse mit, mit dem Österreicher Alexander Hermann sowie Torhüter Tibor Ivanisevic zwei weitere ehemalige Handball-Profis der HSG Wetzlar.

Auch interessant