1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Spitzenspiel zur falschen Zeit

Erstellt:

uaspor_3003_ARR-YOU2_310_4c_1
Möchte seinen Spielern Leidenschaft vermitteln: Trainer Andreas Arr-You von der SG Eschbach/Wernborn. © Gerhard Strohmann

In der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus möchte die SG Eschbach/Wernborn im Kampf um Platz drei den FC Oberstedten einholen. Es gibt aber im Vorfeld Probleme.

Hochtaunuskreis (aro). Nach drei Siegen in vier Spielen im Jahr 2022 hat sich die SG Eschbach/Wernborn im ersten Tabellendrittel festgesetzt und bleibt in der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus im Rennen um Platz drei. Am heutigen Donnerstag (19.30 Uhr) trifft die Mannschaft von Trainer Andreas Arr-You als Tabellensechster auf den Rangfünften FC Oberstedten. Im Gespräch mit dem UA nimmtArr-You Stellung zu den Chancen, mit den Gästen in der Tabelle gleichzuziehen und noch mal in den Kampf um den dritten Platz einzugreifen.

Sechster gegen Fünfter. Das Duell mit einem Ex-Gruppenligisten. Wie groß ist die Freude auf das Spiel und die Herausforderung für Spieler und Trainer von Eschbach/Wernborn?

Andreas Arr-You: Leider findet das Spitzenspiel zum falschen Zeitpunkt statt, weil beide Mannschaften Ausfälle haben. Wir haben Corona-Kranke. Unsere Personaldecke ist gerade sehr dünn. Wenn wir gewinnen, ziehen wir mit Oberstedten nach Punkten gleich. Das wollen wir. Das Hinspiel in Oberstedten gewannen wir in Unterzahl mit 1:0. Am Donnerstag wird es ein ganz anderes Spiel. Wir werden versuchen, das jetzt durchzuziehen. Der Spielplan fordert das. Den dritten Platz zu erreichen wird allerdings schwer, weil wir gegen Neu-Anspach II verloren haben. Wir wollen gewinnen und mit Oberstedten nach Punkten gleichziehen.

Wird das Spiel in der Defensive entschieden? Gewinnt derjenige, der das erste Tor schießt?

Es kommt sicher auf eine stabile Abwehr an. Das wird der ausschlaggebende Punkt sein. Beide Mannschaften haben 56 Tore geschossen, aber wir haben fünf mehr kassiert. Es gilt der alte Satz, dass der Sturm Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Die Abwehr fängt bei uns ganz vorne an. Jeder arbeitet nach hinten mit. Wir brauchen eine Top-Laufleistung und Engagement, um die Umschaltsituationen besser zu spielen als zuletzt gegen die DJK II. Da hatten wir Unzulänglichkeiten.

Beide Mannschaften haben 2022 drei von vier Spielen gewonnen. Was macht am Ende den Unterschied aus? Was ist von Oberstedten zu erwarten?

Oberstedten ist stark in der Offensive. Allerdings ist die Liga schwer einzuschätzen. Sie siegten mit 9:0 gegen Kronberg, die eine Woche zuvor 10:0 gegen die SF Friedrichsdorf II gewannen. Da ist es ganz schwer, zu analysieren. Sicher hat Oberstedten die höherklassige Erfahrung der Gruppenliga. Das haben sie uns voraus. Es werden Nuancen sein, die das Spiel entscheiden. Oberstedten ist Favorit und will Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage. Aufgrund der Corona-Lage mussten wir bei den Trainingseinheiten korrigieren und konnten nicht so konstruktiv arbeiten. Wir werden wieder unser altes System spielen und müssen vor allem unsere Tugenden Leidenschaft, mannschaftliche Geschlossenheit und Herz abrufen. Ansonsten wird angesichts der Corona-Lage die Tagesform entscheiden.

Leo Caic und Sie gehören zu den erfahrenen Trainern und Taktik-Füchsen der Liga. Gewinnt am Ende der bessere Matchplan?

Caic ist einer der besten Trainer der Liga und könnte weitaus höher arbeiten. Sicher haben wir beide viele Ideen, aber eine veränderte Spielidee muss auch auf die Mannschaft passen. Insofern sollte man das nicht zu hoch hängen. Beide Teams haben eine Grundstruktur, aber es kommt auf die Mannschaft an, was sie davon umsetzen kann. In der Kreisoberliga gehört auch Glück dazu, damit Veränderungen funktionieren. Am Ende ist es doch entscheidend, die Mannschaft mitzureißen. Wenn es um Leidenschaft und Herz in den 90 Minuten geht, steht der Trainer nicht im Vordergrund. Ich freue mich auf das Spiel, denn es ist auch mein Ex-Verein, bei dem ich als Trainer und Spieler aktiv war. Leo Caic sehe ich regelmäßig bei den Treffen am DFB-Stützpunkt. Das Spiel hat schon einen besonderen Charme.

Auch interessant