1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Suche nach Club-Beratern für Hochtaunus

Erstellt: Aktualisiert:

Hochtaunuskreis (jf). »Club-Berater« gesucht: Der Hessische Fußballverband (HFV) sucht zum 1. Mai 2022 geeignete Personen, die die 2100 Vereine in unserem Bundesland in allen Bereichen unterstützen sollen, die nicht unmittelbar mit dem Spielbetrieb zusammenhängen. Finanziert wird dieser Arbeitsplatz vom DFB, der diese Tätigkeit mit 450 Euro im Monat entlohnt.

Der »Club-Berater«, von dem es bis zu neun in den verschiedenen Regionen des Hessenlands geben soll, ersetzt den bisher installierten Vereins-Service-Assistent. Im Hochtaunuskreis gibt es einen solchen zwar nicht, für Friedberg und Gießen wird dieses Amt jedoch von Mario Bröder besetzt. Der ist nicht nur Geschäftsführer des MTV Gießen, sondern auch in verschiedenen Vereinsvorständen ehrenamtlich aktiv.

Bei der letzten Videokonferenz des Kreisfußballausschusses ist die Position des »Club-Beraters« ausführlich diskutiert worden. Laut Stellenausschreibung des HFV zählen zu dessen Aufgaben unter anderem neben der Beratung der Vereine auch die Koordination und Organisation von Serviceangeboten, die Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Verbandsmitarbeitern, die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen sowie die Unterstützung von Maßnahmen im Rahmen der EM 2024.

Der HFV erwartet von den »Club-Beratern« umfangreiche Erfahrungen in ehrenamtlicher Vereinsarbeit, gute EDV-Kenntnisse, Besitz einer Lizenz (Fußballtrainer oder Vereinsmanager) oder die Bereitschaft, diese zu erwerben sowie einen Führerschein Klasse B.

Bewerbungsunterlagen können bis spätestens 25. März per E-Mail über diese Adresse beim HFV eingereicht werden: stephanie.noethen@hfv.de.

Stephanie Nöthen ist telefonisch über die Rufnummer 069/677282241 zu erreichen.

Auch interessant