1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tim Platt trainiert HSV-Kids

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_0405_PLATT_050522_4c_1
Tim Platt mit Uwe Seeler beim HSV-Fußball-Camp. © Red

Hamburg/Eschbach (jf). Da ist ein langgehegter Wunsch Wirklichkeit geworden: Fußball-Trainer Tim Platt, der im Usinger Stadtteil Eschbach wohnt, war einer der Übungsleiter beim Osterferien-Camp des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV.

Bereits seit 2003 betreibt der HSV eine eigene Fußballschule. Inzwischen haben in den letzten 19 Jahren mehr als 100000 Nachwuchs-Kicker das Angebot angenommen und an einem der zahlreichen Trainings-Camps teilgenommen.

Platt, Lehrreferent beim Hessischen Fußballverband und Trainer der Frankfurter Regionalauswahlmannschaften U 13 bis U 15, ist einer der Übungsleiter beim Leistungs-Camp mit 48 Kindern gewesen, die von vier Trainern betreut wurden. Campleiter war Mario »Harry« Jurkschat (39) gewesen, eine regionale Oberligagröße, der seine Jugendzeit beim 1. FC Magdeburg verbrachte und beim Borussia Dortmund in der A-Jugend und U 23 gespielt hat.

»Das war eine Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte«, war Platt begeistert von den Strukturen, die der HSV im Nachwuchsbereich aufgebaut hat. In Norderstedt trainieren die Teams der Altersklassen U 11 bis U 15 im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) zusammen mit sämtlichen Amateuren, wobei der HSV über mehr als zehn Herrenmannschaften auf Amateur-Ebene in der Bandbreite von der Oberliga bis zur Kreisklasse verfügt. Dazu kommen noch ein Amputiertenfußball-Team und eine Beachsoccer-Mannschaft.

Höhepunkt seiner ersten Zeit beim HSV war für Tim Platt eine persönliche Begegnung mit »Uns Uwe« Seeler, dem Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.

Nicht nur wegen ihm, sondern weil er fasziniert war von den Einblicken in die Nachwuchsarbeit bei einem der nach wie vor populärsten deutschen Profi-Clubs, hat Tim Platt bereits für eine zweite Trainertätigkeit an der Elbe fest zugesagt: Vom 23. bis 27. Mai ist er Coach bei einem weiteren HSV-Camp, das dann auf dem Campus direkt am Volkspark-Stadion stattfindet, wo neben den Zweitliga-Profis auch die U 16, U 17, U 19 und U 23 trainieren.

Für die mehr als 140 Trainingscamps an über 100 Standorten sucht der Hamburger SV übrigens ständig weitere Übungsleiter. Bewerben kann man sich über die Vereins-Homepage HSV.de (Menü-Punkt »Offene Jobs«).

Auch interessant