1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tim Tilger ist »sehr zufrieden«

Erstellt: Aktualisiert:

USINGEN (aro). Einen guten Test mit unglücklichem Ende lieferte die Usinger TSG im zweiten Vorbereitungsspiel am Sonntag nach einer 3:4 (2:1)-Niederlage beim Wiesbadener Fußball-Gruppenligisten VfB Unterliederbach. Der vierte Gegentreffer fiel mit dem Schlusspfiff.

»Wir sind sehr, sehr zufrieden, denn der Gegner ist in der Vorbereitung schon zwei Wochen weiter und dafür haben wir eine sehr gute Form mit schönem Umschaltspiel gezeigt.« UTSG-Spielertrainer Tim Tilger bemängelte nach dem Schlusspfiff aber eine mangelnde Chancenverwertung. »In den ersten 45 Minuten sind wir vier- oder fünf-mal alleine aufs Tor gelaufen und hätten zur Pause viel höher führen müssen.«

Die Partie begann flott. Nach einem Pfostentreffer durch Malik Bouhmidi (9.) erzielte Fabio Pinto da Silva in der 22. Minute die Usinger 1:0-Führung nach schöner Balleroberung und Pass von Nico Gasch. Nur fünf Minuten später erhöhte Pascal Bretschneider mit einem sensationellen Solo über das halbe Feld auf 2:0.

Nach weiteren 120 Sekunden erzielte Justin Matthews mit dem 1:2-Anschluss den Halbzeitstand. In der 62. Minute gelang Celal Yesil aus kurzer Distanz der 2:2-Ausgleich für die Gastgeber, ehe nur fünf Minuten später Bouhmidi mit seinem zweiten Treffer die erstmalige Führung der Hausherren zum 3:2 markierte.

Als Leon Gallm mit einem Freistoß zum 3:3 getroffen hatte (67.), sah alles nach einem Remis aus, doch Matthews schaffte mit dem Schlusspfiff noch den Sieg für die Heimelf.

Usinger TSG: Roos; Osman (46. Hrubesch), Tilger, Miot-Paschke, Bretschneider, Gallm (73. Hintzmann), Pinto da Silva (44. Veli). Doernte, L. Konieczny, Gasch (46. S. Usta), P. Zrakic.

Auch interessant