+
Triathletin Jule Behrens (Königsteiner LV) zeigt in der abgelaufenen Saison den reinen Leichtathletinnen wie es geht. Sie ist die überragende Athletin in der Altersklasse U20 und dominiert die Mittel- und Langstrecken.

Triathlon-Weltmeisterin gibt den Ton an

Hochtaunuskreis (kie). Sehr überschaubar präsentiert sich die Leichtathletik-Kreisbestenliste 2021 für den Bereich der weiblichen Jugend U20. Sah die Statistik bei den Jungs der U20 schon recht dünn aus, war bei den Mädels noch weniger los. Gerade einmal fünf Athletinnen waren hier in der abgelaufenen Saison aktiv. Auffällig ist, dass Vereine aus der Usinger Region in dieser Klasse erst gar nicht präsent sind.

Top-Athletin war Jule Behrens mit einem neuen Kreisrekord und drei Spitzenplatzierungen. Die Sportlerin im Trikot des Königsteiner LV betreibt die Leichtathletik eher als »Nebenprodukt« mit sehr selektiven Starts. Die Hauptsportart der Nationalkader-Athletin ist der Triathlon, wo sie vergangenens Jahr auch Weltmeisterin ihrer Altersklasse wurde. Bedingt durch reichlich Ausdauerarbeit führt Behrens dann auch die Kreis-Statistik mit tollen Zeiten über 3000 Meter (9:34,71 Minuten) und 5000 Meter (16:32,74 Minuten) an. Über die 1500 Meter, für die konditionsstarke KLVlerin eher eine Unterdistanz, gab es dann mit 4:31,40 Minuten sogar noch einen neuen Kreisrekord.

Zweite über diese Strecke ist im Jahres-Rückblick mit einem gehörigen Abstand von fast einer Minute (5:25,45 min.) Marie-Sophie Kaucher (HTG Bad Homburg). Die Kurstädterin führt mit eher durchschnittlichen 2:34,90 Minuten dann noch die 800 Meter an, profitierte hier aber zweifelsfrei von Behrens »Abwesenheit«.

Kaum zum Einsatz für den KLV kam Jessica Grimm. Die jüngere Schwester von Olympia-Siebenkämpferin Vanessa Grimm zog wegen einer geplanten Ausbildung in eine gemeinsame Wohnung mit ihrer Schwester. Während der Saison wurde Jessica dann durch Verletzungen ausgebremst. Lediglich mit der Kugel (8,12 m) und dem Speer (26,27 m) war die Nachwuchsathletin im Einsatz. Für 2022 trägt Jessica wieder das Trikot ihres der LG Reinhardswald, nachdem die geplante Ausbildung wegen der Corona-Krise nicht durchgeführt werden konnte.

Auf nur einen einzigen Start kam in ihrem Abi-Jahr Jette Priedemuth (Königsteiner LV). Mit 46,38 Metern hakte die Hammerwerferin die DM-Norm ab und kam bis auf 51 Zentimeter an ihren eigenen Kreisrekord ran. Über 4x100 Meter zeigte die Startgemeinschaft »Königstein-Flieden-Hünfeld« (Erb, Vogel, Sitzmann, Weismüller) 51,48 Sekunden.

Bestenliste weibl.U20:

800 Meter: 2:34,90 Minuten Sophie-Marie Kaucher, 2:41,45 Maren Meyer (beide HTG Bad Homburg).

1500 Meter: 4 :31,40 Minuten (Kreisrekord) Jule Behrens (Königsteiner LV), 5:2545 Marie-Sophie Kaucher (HTG Bad Homburg).

3000 Meter: 9:34,71 Minuten Jule Behrens (Königsteiner LV).

5000 Meter: 16:32,74 Minuten Jule Behrens (Königsteiner LV).

4x100 Meter: 51,48 Sekunden Startgemeinschaft »Königstein-Flieden-Hünfeld« (Erb, Vogel, Sitzmann, Weismüller).

Kugelstoßen (4,0 Kilogramm): 8,12 Meter Jessica Grimm (Königsteiner LV).

Speerwerfen (600 Gramm): 26,27 Meter Jessica Grimm (Königsteiner LV).

Hammerwerfen (4,0 Kilogramm): 46,38 Meter Jette Priedemuth (Königsteiner LV).

Das könnte Sie auch interessieren