1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Usingen gibt Sieg aus der Hand

Erstellt: Aktualisiert:

_095513_4c
Luka Juko (blaues Trikot) trifft doppelt für die Usinger TSG II. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (chf). In der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus verpasste die Usinger TSG II trotz einer 4:2-Führung wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen und musste sich mit einem 4:4-Unentschieden im Derby gegen die SG Eschbach/Wernborn zufrieden geben. Dagegen punkteten die Kontrahenten der SGK Bad Homburg (3:2 gegen DJK Bad Homburg) und EFC Kronberg (4:

2 bei SG Oberhöchstadt) dreifach und der Rückstand auf Relegationsplatz 13 beträgt weiter neun Punkte. Die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach hatte ihr Spiel beim Spitzenreiter SG Ober-Erlenbach aus personellen Gründen absagen müssen.

SGK Bad Homburg - DJK Bad Homburg II 3:2 (1:0). Tore: 1:0 David Eiding (12.), 1:1 Karim Jaouadi (83.), 2:1 Sasa Jovanovic (84.), 3:1 Gholamreza (87.), 3:2 Ibrahim El Ouahian (90.+2). SGK: Kroll, Tesfay Eyob, Riedel, Mitrovic, Yilmaz, Jovanovic, Osagie, Bulut, Eiding, Ahmadi, Rogacz (Dülger, Bankunye, Schäfer). DJK: Döring, Paul, Hermans, Pannunzio, Razai, Erdogan, El Ouahian, Sutterlüty, Cigdem, Eickermann, Bähre (Jaouadi, Karasu).

SG Oberhöchstadt - EFC Kronberg 2:4 (1:1). Tore: 1:0 Alexander Nocht (11.), 1:1 Antonio Marino Larruscain (19.), 1:2 Calogero Torsiello (52.), 2:2 Nocht (58.), 2:3 Krzysztof Mernberger (90.), 2:4 Marino Larruscain (90.+4). SGO: Feuerbach, Müller, Nujici, Nocht, Steier, Klenk, Raczek, Malfera, Heynen, Deupmann, Köpf (Ennaji, Dörschel, Fuchs). EFC: Seiler, Nauheim, Girold, Steier, Kalaitsoglou, Torsiello, Würges, Marino Larruscain, Ohlenschläger, Pestinger (Mernberger, von Hörsten, Herberth).

Usinger TSG II - SG Eschbach/Wernborn 4:4 (3:2). Hin und her ging es in einem unterhaltsamen Stadtderby auf dem Usinger Kunstrasenplatz. Die ersten 20 Minuten waren ein vorsichtiges Abtasten mit kleineren Chancen auf beiden Seiten. Dann eröffnete SGEW-Kapitän Patrick Gilles mit einem direkt verwandelten Freistoß den Torreigen und UTSG-Goalgetter Luka Juko konnte direkt nach dem Anstoß einen langen Pass in die Spitze zum Ausgleich nutzen.

Zehn Minuten vor der Halbzeit gingen die Hausherren durch Nico Gasch mit 2:1 in Führung. Daniel Maibach glich per Kopf nach einem Eckball die Partie wieder aus, doch mit dem Pausenpfiff brachte Luka Juko mit einem satten Schuss seine Farben wieder in Front.

Als Leon Hintzmann dann kurz nach der Halbzeit noch auf 4:2 erhöhen konnte, sahen viele Zuschauer die Usinger TSG bereits auf der Siegerstraße. »Das spricht für die Moral meiner Mannschaft, dass sie sich nicht aufgegeben hat und trotz den Rückschlägen und der personell engen Lage trotzdem weiter auf Sieg spielte«, war sich SG-Trainer Andreas Arr-You auch während dem Spiel sicher, dass seine Mannschaft das Spiel noch drehen könnte. Und so kam es dann auch. Philipp Brendel und ein erneuter Freistoß von Patrick Gilles glichen das Spiel rund eine halbe Stunde vor dem Ende aus. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, denn die Gäste wollten nach den zwei Toren noch die kompletten Punkte mit in die Stadtteile nehmen und für die Usinger war ein Punkt in der momentanen Lage einfach zu wenig.

Am Ende waren die Hausherren noch mal näher am entscheidenden Treffer, doch SGEW-Torhüter Marco Schneider konnte mit zwei guten Paraden das Unentschieden festhalten. Die SG Eschbach/Wernborn bleibt dadurch im oberen Tabellendrittel und für die Usinger TSG wird es immer schwerer, den Klassenerhalt noch zu erreichen.

Tore: 0:1 Patrick Gilles (23.), 1:1 Luka Juko (25.), 2:1 Nico Gasch (37.), 2:2 Daniel Maibach (42.), 3:2 Juko (44.), 4:2 Leon Hintzmann (48.), 4:3 Philipp Brendel (60.), 4:4 Gilles (62.). UTSG: Forth, Garth, Birkenfeld, Sachs, Berisha, Juko, Veli, Hintzmann, Krüger, Lerch, Gasch (Sinanaj, Baum). SGEW: Schneider, Körner, Wanzki, Moldenhauer, Maibach, P. Brendel, Gilles, Jentzsch, Juric, Zimmermann, L. Brendel (Cakar, Holzlehner).

Auch interessant