1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Usinger TSG II gewinnt Auftaktderby

Erstellt:

uaspor_1408_A1_150822_4c
Da war wohl ein Foul im Spiel. Gregory Strohmann (mit Ball, SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II) und Niko Zrakic (Usinger TSG II) sind, beobachtet von Mitspielern, am Boden. © Gerhard Strohmann

In der Kreisliga A Hochtaunus holt die UTSG-Reserve einen 4:0-Erfolg bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II. Für die SG Westerfeld gibt es wenigstens einen Punkt.

Hochtaunuskreis . Zum Auftakt in die neue Saison der Fußball-Kreisliga A Hochtaunus kam die Usinger TSG II zu einem klaren 4:0-Derbyerfolg bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II. Einen etwas holprigen Start legte die SG Westerfeld mit dem 2:2 beim TV Burgholzhausen hin, während die FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod gegen den SV Seulberg mit 0:1 und die SG Eintracht Feldberg mit einem 1:2 gegen den FSV Friedrichsdorf II jeweils den Kürzeren zogen. Zu einem klaren 3:0-Erfolg kam die Spvgg 05/99 Bomber Bad Homburg II bei der DJK Bad Homburg II, während sich der EFC Kronberg und der FSV Steinbach mit einem 2:2 die Punkte teilten.

SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II - Usinger TSG II 0:4 (0:2): »Die ersten beiden Tore dürfen so nicht fallen. Zudem haben das verletzungsbedingte Ausscheiden von Timo Knaack und die Rote Karte für Philipp Velte (67.) zu unserer Niederlage durchaus beigetragen«, lautete das Fazit von SG-Trainer Simon Bartsch nach dem missglückten Auftakt in die neue Saison. Usingens Trainer Rainer Birkenfeld hingegen sprach von einer »top Leistung« seiner Mannschaft, machte allerdings auch keinen Hehl daraus, das die aus der ersten Mannschaft eingesetzten Akteure Leon Hintzmann, Luca Birkenfeld und Joshua Lauth durchaus ihren Anteil an dem Erfolg hatten. Nach dem 2:0-Pausenstand durch Tore von Jannik Sachs (12.) und Nico Zrakic (37.) dauerte es dann allerdings bis in die Schlussphase des Spiels, ehe wiederum Nico Zrakic (80.) und Benito Gonzales Torres (83.) zum letztlich klaren Auswärtssieg für die UTSG trafen. - Tore: 0:1 Jannik Sachs (12.), 0:2 Nico Zraki (37.), 0:3 Nico Zraki (80.), 0:4 Benito Gonzales Torres (83.) - Rote Karte: Philipp Velte (Wehrheim, 67.).

TV Burgholzhausen - SG Westerfeld 2:2 (0:1): »Wir waren heute noch nicht voll da. Leichte Abwehrfehler haben dazu geführt, dass wir uns am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden mussten«, zeigte sich Westerfelds Sprecher Steffen Heil mit der Leistung seiner Mannschaft zum Saisonauftakt nicht ganz zufrieden.. Im ersten Abschnitt hatte die Elf von Trainer Michael Riemann durchaus Feldvorteile und führte zur Halbzeit durch einen verwandelten Foulelfmeter von Marco Weber (40.) nicht unverdient mit 1:0. Weber selbst war zuvor auch im Strafraum zu Fall gebracht worden. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte traf jedoch Marvin Nussbaum zum 1:1-Ausgleich und die Gastgeber kamen im Anschluss besser ins Spiel. Westerfeld überstand diese Phase jedoch unbeschadet und ging in der 60. Minute durch Marian Adrian Brinzila wieder mit 2:1 in Führung. Fünf Minuten vor dem Spielende stand allerdings Marco Gronwald im Strafraum der Gäste goldrichtig und traf zum nicht unverdienten 2:2-Ausgleich für die Gastgeber. - Tore: 0:1 Marco Weber (40. FE.), 1:1 Marvin Nussbaum (46.), 1:2 Marian Adrian Brinzila (60.), 2:2 Marco Gronwald (85.).

FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod - SV Seulberg 0:1 (0:0): »Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient, letztlich war dann Seulberg die etwas glücklichere Mannschaft«, war FSG Sprecher Armin Klimmek nach dem Spiel etwas enttäuscht. Auf dem durch die Trockenheit schwer zu bespielenden Platz hatte die FSG in der ersten Hälfte durch Philipp Mußeleck und Sven Baumann Chancen, um in Führung. Beide vergaben allerdings freistehend vor dem Tor der Gäste. In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie bis zur 75. Minute, als Dominik Nürnberger den 1:0-Siegtreffer für den Gast aus Seulberg erzielte. - Tor: 0:1 Dominik Nürnberger (75.).

SG Eintracht Feldberg - FSV Friedrichsdorf II 1:2 (0:2): »Die Niederlage ist aufgrund unserer zahlreichen guten Chancen mehr als ärgerlich. Der FSV war heute einfach das cleverere Team«, zeigte sich nach der Heimniederlage Jörg Moos aufseiten der Eintracht unzufrieden. Die Gäste nutzten vor allem in der ersten Spielhälfte ihre Chancen konsequent und führten nach einer halben Stunde durch Treffer von Maurizio Nicastro (16.) und Stefan Preda (25.) mit 2:0. Nach der Pause bestimmte allerdings die Eintracht weitestgehend das Geschehen auf dem Platz, wurde allerdings lediglich noch mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 von Julian Müller-Braun in der 70. Minute belohnt. - Tore: 0:1 Maurizio Nicastro (16.), 0:2 Stefan Preda (25.), 1:2 Julian Müller-Braun (70.).

Im Stenogramm:

DJK Bad Homburg II - Spvgg 05/99 Bomber Bad Homburg II 0:3 (0:1) - Tore: 0:1 Malte Rosselt (18.), 0:2 Nick Sommerfeld (47.), 0:3 Ali Shabaz (49.).

EFC Kronberg - FSV Steinbach 2:2 (1:1) - Tore: 1:0 Krzystof Mernberger (34.), 1:1 Andy Zuber - Fernandez, 2:1 Conrad Pestinger (74.), 2:2 Sebastian Macht (80./FE.).

uaspor_1408_A2_150822_4c
Spielertrainer Simon Bartsch (links, SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II) und Neuzugang Bruno Cosic (Usinger TSG II) haben es beide auf den Ball abgesehen. © Gerhard Strohmann

Auch interessant