1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Walz übernimmt TV Burgholzhausen

Erstellt: Aktualisiert:

Burgholzhausen (jf). Marius Walz, der als beim Fußball-Gruppenligisten Usinger TSG als Sportlicher Leiter tätig war und zuletzt eine Pause eingelegt hatte, übernimmt in der Saison 2022/23 das Traineramt beim A-Ligisten TV Burgholzhausen.

Der TVB ist gestern im Heimspiel gegen die SG Eschbach/Wernborn erstmals von Marco Zinnert als Spielertrainer betreut worden, nachdem dessen Vorgänger Klaus Krieger das Amt niedergelegt hatte. »Ich hätte mit Klaus als Sportlichem Leiter gerne weitergemacht, aber er war dazu nicht bereit, nachdem wir für die kommende Saison einen neuen Trainer verpflichtet haben«, erläuterte TVB-Abteilungsleiter Klaus Zinnert die Entwicklung.

»Zurück in die Zukunft« lautet bei den Burgholzhausenern die Devise, denn der 51-jährige Marius Walz (Inhaber der DFB-Elite-Jugend-Lizenz) schwingt ab dem 1. Juli auf der Sportanlage an der Peter-Geibel-Straße bereits zum dritten Mal das (Trainer-)Zepter. Der Versicherungskaufmann war schon von Januar bis Dezember 2010 sowie in der Saison 2018/19 beim TVB als Trainer tätig, ehe er nach nur einem Jahr zum Gruppenligisten Usinger TSG wechselte, wo er als Coach und Sportlicher Leiter sogar in Doppel-Funktion tätig war. Zuletzt hatte der vierfache Familienvater Walz als Übungsleiter aus familiären Gründen eine Pause eingelegt.

Marco Zinnert betreut den TV Burgholzhausen in den nun noch ausstehenden drei Begegnungen bis zum Saisonende und für die Reservemannschaft zeichnet Daniel Dietz (zusammen mit Vize-Abteilungsleiter Achim Diehl) verantwortlich. Sowohl Zinnert junior als auch Dietz erwerben zur Zeit bei HFV-Ausbilder Tim Platt ihre Trainer-Lizenz.

Auch interessant