1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wechsel an der Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_2003_MWW_6_210322_4c
Ingo Hartmann (rechts) geht mit der FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod als Sieger vom Platz. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis . Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A Hochtaunus schlug die SG Blau-Weiß Schneidhain den FC Mammolshain mit 2:1 und übernahm mit diesem Erfolg die Tabellenführung. Während sich die SG Eschbach/Wernborn II dem Drittplazierten FC 04 Oberursel zu Hause mit 1:3 geschlagen geben musste, zog die SG Eintracht Feldberg in seinem Auswärtsspiel beim FSV Friedrichsdorf II ebenfalls mit einem 1:

3 den Kürzeren. Zu einem klaren 4:1-Erfolg kam die FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod gegen die SG Westerfeld. Die SG Hundstadt hingegen unterlag in ihrem Heimspiel wieder einmal etwas unglücklich dem FSV Steinbach mit 1:2. Eine 0:2-Heimniederlage musste Teutonia Köppern II gegen die SG Ober-Erlenbach II einstecken.

SG Eschbach/Wernborn II - FC 04 Oberursel 1:3 (1:1): »Das war heute über lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel. Letztlich haben zwei unglückliche Aktionen zum Oberurseler Sieg geführt«, lautete das Fazit von SG-Pressesprecher Sebastian Wirth nach dem Spiel. In der 25. Minute ging der Gast durch Jannik Matthiesen mit 1:0 in Führung, die allerdings noch vor dem Seitenwechsel mit dem 1:1 (35.) wieder egalisiert wurde. Auch nach der Pause konnte Eschbach/Wernborn das Spiel weiter offen gestalten, ehe in der 75. Minute ein abgefälschter Schuss des kurz zuvor eingewechselten Christopher Schmidt zum 2:1 und somit zur erneuten Führung für Oberursel führte. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Gäste-Torjäger Lasse Finn Boermans mit einem in der Schlussminute verwandelten Foulelfmeter zum 3:1-Endstand. - Tore: 1:0 Jannik Matthiesen (25.), 1:1 (35.), 1:2 Christopher Schmidt (75.), 1:3 Lasse Finn Boermans (90./FE.).

FSV Friedrichsdorf II - SG Eintracht Feldberg 3:1 (0:1): Die Eintracht war in der ersten Spielhälfte das bessere Team und führte daher auch zur Pause durch einen Treffer von Ben Abdallah Zakaria aus der 8. Minute verdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel war allerdings der FSV die aktivere Mannschaft und kam in der 50. Minute durch Christian Sic zum 1:1-Ausgleich. Nachdem im Anschluss Julian Müller-Braun den erneuten Führungstreffer für die Eintracht verpasst hatte, machte es auf der Gegenseite Pascal Rüdiger besser und brachte in 55. Minute die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Drei Minuten vor dem Abpfiff sorgte Mustafa Koyun mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung zugunsten der Hausherren. - Tore: 0:1 Ben Abdallah Zakaria (8.), 1:1 Christian Sic (50.), 2:1 Pascal Rüdiger (56.), 3:1 Mustafa Koyun (87.).

FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod - SG Westerfeld 4:1 (3:0): »Unser Sieg geht in Ordnung, Westerfeld hat mich heute enttäuscht«, zeigte sich FSG-Sprecher Armin Klimmek nach dem souveränen Erfolg seiner Mannschaft zufrieden. Auch Westerfelds-Sprecher Steffen Heil erkannte den Erfolg der FSG neidlos an und sah die Ursachen der Niederlage »vor allem in der ersten Hälfte, in der nichts zusammen lief«. Bereits in der 2. Minute wurde Philipp Mußeleck von Valentin Emmel schön frei gespielt und traf zum 1:0 für die Gastgeber. Der frühe Treffer zeigte offensichtlich Wirkung bei dem Gast aus Westerfeld, denn im Anschluss bestimmte die FSG weiter das Geschehen auf dem Platz. Mit zwei weiteren Treffern und somit einem lupenreinen Hattrick baute Philipp Mußeleck noch vor der Pause (43., 44.) die Führung auf 3:0 aus. Nach einer guten Möglichkeit für Westerfelds Fabian Pascal Milk zwei Minuten nach dem Wechsel sorgte in der 52. Minute Jan Unrau mit dem 4:0 für die frühzeitige Entscheidung. Fabian Pascal Milk blieb es dann vorbehalten, in der 85. Minute für den Ehrentreffer und den 4:1-Endstand zu sorgen. - Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Philipp Mußeleck (2.,43.,44.), 4:0 Jan Unrau (52.), 4:1 Fabian Pascal Milk (85.).

SG Hundstadt - FSV Steinbach 1:2 (0:1): Die Gastgeber waren vor allem in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft und gingen in der 32. Minute durch Simon Bartsch verdient mit 1:0 in Führung. Auch im zweiten Abschnitt hatte Hundstadt spielerische Vorteile und hätte in der 65. Minute durch Felix Bank seine Führung ausbauen können. »Mit einem 2:0 wäre die Partie sicherlich etwas anders gelaufen«, ärgerte sich SGH-Sprecher Thorsten Binz noch im Nachhinein über die ausgelassene Chance. So kam der Gast nach dem 1:1-Ausgleich durch Lukas Gießen (79.) noch einmal ins Spiel zurück und zwei Minuten später durch Sebastian Macht zum 2:1 Siegtreffer (81.). - Tore: 1:0 Simon Bartsch (32.), 1:1 Lukas Gießen (79.), 1:2 Sebastian Macht (81.).

Im Stenogramm

SG Blau-Weiß Schneidhain - FC Mammolshain 2:1 (1:1) - Tore: 1:0 Lukas Löffler (38.), 1:1 Philipp Hees (44.), 2:1 Nicolas Bizimis (53.).

T eutonia Köppern II - SG Ober-Erlenbach II 0:2 (0:0) - Tore: 0:1 Lukas Stamm (51.), 0:2 Luka Baotic (67.).

uaspor_0603_ALIGA3_07032_4c
Trainer Simon Mohr feiert mit der FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod einen Heimsieg über die SG Westerfeld. © Gerhard Strohmann

Auch interessant