1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Westerfeld holt Derby-Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1303_A2_140322_4c
Laufduell zwischen Tim Gottfried (links, SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II) und dem Westerfelder Siegtorschützen Rahmat Quaiumi. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (itj.) In der Fußball-Kreisliga A Hochtaunus kam Tabellenführer FC Mammolshain gegen den FSV Friedrichsdorf II überraschend über ein 2:2 nicht hinaus. Verfolger SG Blau-Weiß Schneidhain konnte allerdings kein Kapital daraus schlagen, da er beim TV Burgholzhausen mit 2:5 unter die Räder kam.

Trotz einer guten Leistung musste die SG Hundstadt mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck die Heimreise vom Drittplatzierten FC 04 Oberursel antreten. Das Derby zwischen der SG Westerfeld und der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II konnten die Gastgeber letztlich knapp mit 2:1 für sich entscheiden.

Während der FSV Steinbach sein Heimspiel gegen Teutonia Köppern II klar mit 4:1 für sich entschied, zog die SG Ober-Erlenbach II mit dem gleichen Ergebnis zu Hause gegen FV Stierstadt II den Kürzeren.

FC 04 Oberursel - SG Hundstadt 4:2 (0:2): »Wir waren heute über die gesamte Spielzeit eigentlich die bessere Mannschaft. Verloren haben wir die Partie letztlich in den fünf Minuten nach der Pause, als wir nicht konzentriert genug waren«, ärgerte sich Hundstadts-Sprecher Thorsten Binz. Die Gäste waren von Beginn an die aktivere Mannschaft und führten zur Pause durch Tore von Felix Bank (19.) und Simon Bartsch (35.) verdient mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel fand die Gastgeber-Mannschaft von Geburtskind Mehmet Cetin zunächst besser ins Spiel und drehte die Partie nach Treffern von David Heinemann (48.), Adam Abbass (51.) und Lasse Finn Boermanns (53.) zum 3:2 zu ihren Gunsten. Die SGH-Elf von Trainer Simon Bartsch fing sich nach dem Rückstand jedoch wieder und hatte im weiteren Verlauf spielerische Vorteile, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Schließlich entschied dann Mika Werner die Partie mit seinem Treffer zum 4:2 in der Nachspielzeit. - Tore: 0:1 Felix Bank, 0:2 Simon Bartsch (35.), 1:2 David Heinemann (48.), 2:2 Adam Abbass (51.), 3:2 Lasse Finn Boermanns (53.), 4:2 Mika Werner (90.+3).

SG Westerfeld - SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II 2:1 (1:0): In einem spielerisch recht schwachen Spiel gingen die Gastgeber vor gut 100 Zuschauern bereits nach fünf Minuten durch Emre Yildiz mit 1:0 in Führung. Im Anschluss verflachte die Partie bis zum Seitenwechsel. Nach der Pause kam zunächst der Gast besser ins Spiel und in der 54. Minute durch Mark Flücken zum 1:1-Ausgleich. Zwei Minuten später wurde jedoch Emre Yildiz im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Rahmat Qaiumi ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:1. Im Anschluss drückte Wehrheim/Pfaffenwiesbach auf den Ausgleich, konnte aber die gut gestaffelte Westerfelder Defensive nicht noch ein weiteres Mal überwinden. - Tore: 1:0 Emre Yildiz (5.), 1:1 Mark Flücken (54.), 2:1 Rahmat Qaiumi (56.,FE.).

Im Stenogramm

SG Ober-Erlenbach II - FV Stierstadt II 1:4 (1:3) - Tore: 0:1 Nils Ohlenschläger (17.,FE.), 0:2 Nico Müller (22.), 0:3 Endam Gündüz (26.,FE.), 1:3 Mika Burkardt (37.), 1:4 Endam Gündüz (64.). - Bes. Vorkommnis: Pascal Czechal vergibt weiteren Strafstoß für Ober-Erlenbach II (58.).

TV Burgholzhausen - SG Blau-Weiß Schneidhain 5:2 (4:1) - Tore: 1:0, 2:0 Nassar Abdallah Al-Rashidi (15.,20.), 3:0 Pascal Zinnert (27.), 3:1 Philip Blasczak (40.), 4:1 Marvin Nussbaum (43.), 4:2 Lukas Löffler (52.), 5:2 Nassar Abdallah Al-Rashidi (70.).

F C Mammolshain - FSV Friedrichsdorf II 2:2 (1:2): - Tore: 0:1 Pascal Rüdiger (30.), 1:1 Joel Staffen (31.), 1:2 Steffen Fuchs (33.), 2:2 Wayne Schäfer (76.) - Rote Karte: Namanja Petkovic (FSV Friedrichsdorf II, 77.).

FSV Steinbach - Teutonia Köppern II 4:1 (1:0) - Tore: 1:0 Lukas Gießen (29.), 1:1 Patrick Slawinski (51.), 2:1 Robin Klatt (53.), 3:1 Cem Bektas (87.), 4:1 Sebastian Macht (90+3.,FE.) - Rote Karten: Jan Rockmann (Steinbach, 58.) und Emanuel Engel (Köppern II, 90.+3).

uaspor_1303_A1_140322_4c
Tim Hundhausen (Mitte, SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II) schaut dem Ball hinterher (rechts Yannick Stammer, SG Westerfeld). © Gerhard Strohmann

Auch interessant