1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zu viele Ballverluste

Erstellt: Aktualisiert:

Königstein (jf). In der 1. Basketball-Regionalliga Südwest musste sich der MTV Kronberg gegen Titelanwärter BSG Basket Ludwigshafen zwar mit 60:81 (30:37) geschlagen geben, steht mit 13 Siegen aus 21 Spielen aber dennoch weiterhin auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz.

Wichtiger war für die Korbwerfer des MTV diesmal die tolle Kulisse von knapp 250 Zuschauern, die am Sonntag an der noch ungewohnten »Heimspiel-Stätte« in der Sporthalle des Taunus-Gymnasiums in Königstein für eine Atmosphäre sorgten, die es zuletzt vor Beginn der Corona-Pandemie gegeben hatte.

»Leider konnten wir mit unserer Trefferquote nicht an die Spiele in Limburg und Gießen anknüpfen und haben uns außergewöhnlich viele Ballverluste geleistet«, hatte Crnjac zwei Erklärungen dafür parat, wieso am Ende der Partie die acht Niederlage in dieser Saison gestanden hat. Die Statistik belegt diese Aussage: von 29 (!) Drei-Punkte-Versuchen der Kronberger landeten gerade mal sechs im Korb der BSG!

Zudem erkannten die beiden Schiedsrichter aufseiten der Gastgeber insgesamt 41 Fouls und beim Gegner Ludwigsburg lediglich 24. Nach einer 14:12-Führung nach dem ersten Viertel hatte der MTV die Begegnung bis kurz vor der Halbzeit offen gestaltet, ehe sich die Gäste bis zur Pause noch mit 30:37 absetzen konnten. Nach dem Seitenwechsel stellten die Ludwigsburger eindrucksvoll unter Beweis, wieso sie neben Spitzenreiter ROTH Energie Gießen Pointers, dem MTV Stuttgart und dem SV 03 Tigers Tübingen noch zum Kreis der Meisterschaftsanwärter gehören.

Im dritten Viertel hatte die Mannschaft aus Baden-Württemberg mit 18:13 die Nase vorn und der 55:43-Vorsprung in der 30. Minute wurde bis zur Schluss-Sirenen bis zu einem deutlichen 81:60-Erfolg ausgebaut.

MTV Kronberg: Karbe (16/1), Steiner (12/2), Mesghna (10/2), Reinwald (8), Medo (6), Y. Schicktanz (3/1), L. Schicktanz (3), Ceh (2), Mihic, Maric, Galvano, Hupe.

Auch interessant