1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Zu viele Stockfehler im Spielaufbau«

Erstellt: Aktualisiert:

Neu-Anspach . Die Fußballer des Gruppenligisten FC Neu-Anspach kommen noch nicht wieder in die Erfolgsspur. Im zweiten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause reichte es für die von Jörg Loutchan trainierte Elf vor eigenem Publikum nur zu einem 0:0-Unentschieden gegen die vom Abstieg bedrohte Mannschaft der DJK Bad Homburg.

FC Neu-Anspach - DJK Bad Homburg 0:0

Durch den unerwarteten Punktverlust wurde der FC Neu Anspach auf Platz fünf zurückgeworfen, da die direkten Konkurrenten SKV Bingenheim - 3:0 gegen FV Stierstadt - und der 1. FC-TSG Königstein - 3:0 gegen SV Steinfurth - ihre Spiele gewinnen konnten.

Michael Caspari, Spielausschuss-Mitglied des FC Neu-Anspach. war nach dem Schlusspfiff angesichts der gezeigten Leistungen seiner Mannschaft so richtig »angefressen«: »Keine Handschrift, keine Ordnung, kein System«.

Tatsächlich tat sich der Favorit aus dem Hintertaunus im Derby gegen die DJK sehr schwer. Viele »Stockfehler« mit wenigen offensiven Impulsen prägten das Spiel der Loutchan-Schützlinge besonders im ersten Durchgang. Zu einer richtigen Torchance aus dem Spiel heraus kamen die Gastgeber nicht. Ein Handelfmeter für den FCNA hätte aber Sicherheit verleihen können. DJK-Außenverteidiger Ismael Sy war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen. Sofort zeigte der Unparteiische Luca Kloft (Büdingen auf den Punkt. Doch Marvin Akkus Rodriguez scheiterte an DJK-Keeper Rachid Doering (20.).

Ansonsten fand das Geschehen mit viel Krampf und Kampf zwischen den Strafräumen statt, weitere Höhepunkte gab es nicht. Auch im zweiten Durchgang sahen die wenigen Zuschauer ein ereignisarmes Spiel. Die DJK kam in der 51. durch Rayan Bouembe Youondjeu nach feiner Einzelleistung zu einer Großchance, aber auch der in der 31. Minute für René Gilles eingewechselte FCNA-Neuzugang Maziar Namavizadeh hatte den Führungstreffer auf dem Fuß (56.). Mit seinem Flachschuss aus halbrechter Position verfehlte er nur knapp das Ziel. Letztlich blieb es bei dem gerechten Unentschieden, das der DJK Bad Homburg im Abstiegskampf mehr hilft.

Trainer Louthan (FC Neu-Anspach) sagte: »Die DJK zeigte in der ersten Hälfte die bessere Spielanlage. Im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften eine Großchance. Leider hatten wir heute zu viele Stockfehler im Spielaufbau, aber kämpferisch war das von uns schon in Ordnung. Das Unentschieden fühlt sich nicht gut an, aber es ist letztlich ein gerechtes Ergebnis.«

Ibrahim Cigdem, der Trainer der DJK Bad Homburg, befand: »Aus meiner Sicht war der Punktgewinn heute für uns verdient. Insgesamt standen wir sogar besser. Mit mehr Erfahrung auf dem Platz wäre vielleicht sogar ein Sieg möglich gewesen«.

FC Neu-Anspach: Schreiber; Coleman, Gilles (31. Namavizadeh), van der Straeten, Akkus Rodriguez, Ujma, Belfkih, Ruppe (79. Abbouz), Akil, Lorenz (67. Cetinkaya), Calla.

DJK Bad Homburg: Doering, Sy, El Mai Mouni, Jänsch (90. Bähre), Youssef, Tekie, Bouembe Youondjeu, Chihab, Scherer (57. Klaus), Razai (78. Bisignano), Paul.

Tore: Fehlanzeige - Schiedsrichter: Luca Kloft (Büdingen) - Bes. Vorkommnis: Marvin Akkus Rodriguez (FC Neu-Anspach) verschießt Handelfmeter (20.) - Zuschauer: 60.

Auch interessant