1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Auch Adeyemi muss passen

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). Hansi Flick macht den Anfang. Schon vor seinem Trainerstab und der Anreise der von ihm ausgewählten Katar-Kandidaten um Neuling Anton Stach und Rückkehrer Julian Weigl am Montag wollte der Bundestrainer als Erster im Teamhotel in Gravenbruch bei Frankfurt aufschlagen.

Eine gute Vorbereitung ist alles für Flick beim Start ins WM-Jahr 2022 mit dem Testspiel am kommenden Samstag in Sinsheim gegen Israel und dem Klassiker gegen die Niederlande drei Tage später in Amsterdam als erste Bewährungsproben. Besonders das Oranje-Duell mit Trainer Louis van Gaal findet Flick richtig reizvoll. Alles ist natürlich dem Turnierhöhepunkt in acht Monaten am Arabischen Golf untergeordnet.

»Das ist für uns ein Ziel, dass wir Stabilität reinbekommen. Jeder Spieler muss an sich arbeiten, nicht nur taktisch, sondern auch physisch«, beschrieb Flick einen Themenschwerpunkt nach der Zusammenkunft seines wegen mehrerer Absagen auf mehreren Positionen veränderten Kaders am Montagabend.

Am Sonntag musste Flick einen weiteren Akteur streichen. Stürmer Karim Adeyemi (20) von Red Bull Salzburg verpasst den DFB-Jahresauftakt wegen seiner Muskelprobleme im Oberschenkel. Eine Nachnominierung sei nicht geplant, hieß es vom DFB. Denn auch so hat Flick immer noch 25 Spieler dabei.

Auch interessant