1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Auch Politt steigt aus

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Nach Titelverteidiger Maximilian Schachmann ist auch der Kölner Radprofi Nils Politt bei der Fernfahrt Paris-Nizza ausgestiegen. Der 28-Jährige vom Team Bora-hansgrohe gehörte zu einer Gruppe von 18 Fahrern, die am Donnerstag nicht zur fünften Etappe antrat. Ein Erkältungsvirus, das bereits Schachmann betroffen hatte, breitet sich derzeit im Feld aus.

Nach 188 km von Saint-Just-Saint-Rambert nach Saint-Sauveur-de-Montagut setzte sich der US-Amerikaner Brandon McNulty (UAE Team Emirates) vor Franck Bonnamour (Frankreich/B&B Hotels - KTM) und Matteo Jorgenson (USA/Movistar) durch. Bester Deutscher war Georg Zimmermann (Augsburg/Intermarche-Wanty-Gobert Materiaux) als 63.

Wout van Aert (Niederlande/Jumbo-Visma) musste seine am Mittwoch eingefahrene Führung in der Gesamtwertung schon wieder abgeben. Neuer Spitzenreiter ist sein Teamkollege Primoz Roglic. Der Slowene hat 39 Sekunden Vorsprung auf Simon Yates (Großbritannien/BikeExchange-Jayco). Schachmann (Berlin) hatte Paris-Nizza 2020 und 2021 gewonnen. Wer sein Nachfolger wird, entscheidet sich am Sonntag.

Auch interessant