Bundesliga

Augsburg überrascht in Köln

(sid). Trotz großer Personalsorgen hat sich der FC Augsburg einen wichtigen Sieg für den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl gewann beim 1. FC Köln nicht unverdient mit 2:0 (0:0) - obwohl zahlreiche Stammspieler fehlten. Mit 16 Zählern sprang Augsburg vorerst auf den 14. Platz und fügte den Kölnern die erste Heimniederlage der laufenden Saison zu.

In einem zerfahrenen Spiel auf schwachem Niveau erzielten Andre Hahn (72.) und Niklas Dorsch (88.) die Treffer zum ersten Auswärtssieg für den FCA. Für Köln, das nach einer guten Anfangsphase deutlich nachließ, vergab Sebastian Andersson (2.) gleich zu Beginn die beste Möglichkeit.

In der Tabelle bleibt Köln vorerst auf dem neunten Rang, verpasste aber die Chance, Kontakt mit den Europapokal-Plätzen herzustellen.

Der Schwede Andersson hätte dem FC fast einen Traumstart beschert, doch sein Kopfball aus wenigen Metern flog knapp vorbei. Auch Augsburg versteckte sich nicht. Hahn (3.) schoss von der Strafraumgrenze wuchtig aufs Kölner Tor, Ersatzkeeper Marvin Schwäbe, der den verletzten Timo Horn vertrat, parierte den Ball sehenswert.

Das könnte Sie auch interessieren