1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Benzing führt DBB-Team an

Erstellt: Aktualisiert:

imago1008240527h_180222_4c
Bundestrainer Gordon Herbert hat 14 Spieler für die WM-Qualifikationsspiele nominiert. © IMAGO

(sid). Angeführt von Kapitän Robin Benzing geht die deutsche Basketball-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele gegen Israel Ende Februar. Bundestrainer Gordon Herbert nominierte am Donnerstag seinen 14-köpfigen Kader für die Partien am 25. Februar (13.30 Uhr) in Tel Aviv und drei Tage später (19.30 Uhr/beide MagentaSport) in Heidelberg.

Wie schon bei den ersten beiden Spielen unter Her- bert im November fehlen die NBA-Profis um Dennis Schröder und die Spieler der EuroLeague-Klubs Bayern München und Alba Berlin, da die Klubs ihre Akteure aufgrund von kollidierenden Spielterminen zunächst nicht abstellen konnten. Es ist jedoch möglich, dass EuroLeague-Spieler zumindest für die Partie in Heidelberg nachnominiert werden könnten. Alba spielt am 24. Februar noch bei ASVEL Lyon-Villeurbanne, Bayern trifft am gleichen Tag auf ZSKA Moskau.

Danach könnten die Profis gegebenenfalls zur Nationalmannschaft reisen. »Wenn Nationalspieler angefordert werden, übrigens haben wir auch israelische Nationalspieler, dann werden die auch freigestellt«, sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi am Donnerstag.

Herbert gab sich derweil optimistisch. »Wir haben trotz Verletzungen und trotz einiger Spieler im Covid-Protokoll eine gute Kontinuität zum letzten Fenster. Wir werden konzentriert weiterarbeiten und ich freue mich sehr, mit der Gruppe zusammenzukommen. Mit dem Spiel in Israel haben wir eine erste, große Herausforderung vor der Brust«, so Herbert vor dem Lehrgang in Frankfurt/Main, (20. bis 23. Februar). Deutschland liegt in seiner WM-Qualifikationsgruppe D nach zwei von sechs Spieltagen auf Rang drei. Das Auftaktspiel gegen Estland (66:69) hatte das Herbert-Team verloren, ehe in Polen (72:69) ein knapper Sieg gelang. Drei Nationen pro Staffel bleiben nach der ersten Gruppenphase im Rennen um ein Ticket für die WM 2023. Diese bilden mit drei Teams aus der Gruppe C mit Europameister Slowenien eine neue Gruppe, dann muss wieder mindestens Rang drei her.

Der deutsche Kader: Robin Benzing (Bologna), Bastian Doreth (Bayreuth), Philipp Herkenhoff (Ulm), Justus Hollatz (Hamburg), Bennet Hundt (Oldenburg), Karim Jallow (Ulm), Michael Kessens (Bonn), David Krämer (Braunschweig), Leon Kratzer (Bonn), Dominic Lockhart (Bamberg), Len Schoormann (Frankfurt), Christian Sengfelder (Bamberg), Lukas Wank (Frankfurt), Jonas Wohlfarth-Bottermann (Ludwigsburg)

Auch interessant