1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Bielefeld mit Rücken zur Wand

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Arminia Bielefeld geht mit dem Mute der Verzweiflung in die Endphase des Abstiegskampfes in der Fußball-Bundesliga, setzt aber nicht auf nachbarschaftliche Hilfe. »Es ist für die Bochumer das letzte Heimspiel einer tollen Saison, sie werden nichts herschenken«, sagte Trainer Marco Kostmann vor dem Westfalenduell am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) beim VfL Bochum und betonte:

»Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, und wir müssen es gewinnen.«

Der Tabellenvorletzte liegt zwei Runden vor Schluss zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Ein Sieg beim VfL wäre ein wichtiger Schritt zur Rettung. Die Bochumer wollen aber nicht den Ausschlag im Abstiegskampf geben. »Ich befürchte keinen Spannungsabfall«, sagte Trainer Thomas Reis vor dem letzten Heimspiel: »Andere Vereine schauen auf unser Ergebnis.« Allerdings erwartet er »ein brutal schweres Spiel«. Mittelfeldspieler Patrick Osterhage steht wegen einer Erkältung nicht zur Verfügung, ansonsten sind laut Reis »alle fit und an Bord«.

Kostmann, der auf Fabian Klos und Bryan Lasme verzichten muss, möglicherweise aber wieder Cedric Brunner einsetzen kann, kündigte an: »Mit zunehmender Spielzeit müssten wir das Risiko erhöhen. Das heißt aber nicht, dass wir von der ersten Minute all-in gehen werden.«

Auch interessant