1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Darmstadt freut sich auf HSV-Spiel

Erstellt:

(dpa). Nach vier Pflichtspielsiegen in Folge fordert der SV Darmstadt 98 voller Selbstbewusstsein, aber auch mit Demut den Hamburger SV. Die Lilien treten am Freitag (18.30 Uhr/Sky) als Tabellendritter der 2. Fußball-Bundesliga beim unmittelbaren Verfolger im Volksparkstadion an. »Gefühlt ist der HSV kein Zweitligist. Der Club hat eine große Wucht in Deutschland.

Für uns als Darmstadt 98 ist es ein Privileg, gegen sie spielen zu dürfen«, sagte Trainer Torsten Lieberknecht.

»Der HSV gehört in die erste Liga. Ich glaube, dass sie dieses Jahr dran sind, aufzusteigen«, ergänzte der 49-Jährige. Noch unklar ist, ob der 18 Jahre alte schwedische Stürmer Oscar Vilhelmsson (Schienbeinverletzung) spielen kann.

»Wir haben alle eine riesige Lust auf die Fahrt nach Hamburg. Das merkt man in der Mannschaft«, sagte Kapitän Fabian Holland. Lieberknecht betonte: »Gegen den HSV wollen wir mit Entschlossenheit und dem Glauben in das Spiel gehen, dass wir mit drei Punkten nach Hause fahren können.« Darmstadt begeisterte zuletzt beim 4:0 gegen Rostock seine Fans und ist seit sechs Gastspielen in Hamburg ungeschlagen.

Der HSV hat am Donnerstag noch Wunschspieler Jean-Luc Dompe verpflichtet. Der 27 Jahre alte französische Flügelstürmer wechselt vom belgischen Erstligisten Zulte Waregem und unterschrieb bis 2025. Mit den Rothosen absolvierte Dompe am Donnerstag direkt das Abschlusstraining.

Auch interessant