1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Debakel vor Weltrekordkulisse

Erstellt: Aktualisiert:

_1SPOHSPORT12-B_204044_4c
Die Wolfsburgerin Joelle Wedemeyer (2) im Duell mit Barcelonas Asisat Oshoala vor über 90 000 Zuschauern. © AFP

(sid). Den Frauen des VfL Wolfsburg droht nach einer herben Pleite vor Weltrekordkulisse im Camp Nou das Aus in der Champions League. Die Mannschaft von Trainer Tommy Stroot verlor beim überlegenen Titelverteidiger FC Barcelona im Halbfinal-Hinspiel mit 1:5 (0:4). Bereits vor dem Rückspiel nächste Woche in der VW-Arena rückt das Finale für Wolfsburg in weite Ferne.

In einem einseitigen Spiel vor 91 648 Zuschauern brachte Aitana Bonmati (3.) die Gastgeberinnen in Führung. Die Ex-Wolfsburgerin Caroline Hansen (10.), Jennifer Hermoso (33.) und Weltfußballerin Alexia Putellas (38.) legten nach und sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Jill Roord gelang der Treffer für Wolfsburg (73.), Putellas (85./FE) stellte den alten Abstand aber wieder her.

Der spanische Meister, der schon im Viertelfinale mit 91 553 Zuschauern neue Maßstäbe im Frauenfußball gesetzt hatte, hatte auch gegen Wolfsburg im Vorfeld ein ausverkauftes Stadion gemeldet. Nationaltorhüterin Almuth Schult hatte von einem »riesengroßen Traum« gesprochen, vor einer solchen Kulisse zu spielen.

Auch interessant