1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

DFL spendet eine Million Euro für humanitäre Hilfe

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) setzt ihren Vertrag mit dem russischen Medienunternehmen Match TV vorerst fort und spendet die Einnahmen für humanitäre Hilfe in der Ukraine. Auf eine außerordentliche Kündigung des Vertrags werde verzichtet, damit die Anti-Kriegs-Aufrufe und Friedensappelle aus den deutschen Stadien auch weiter die russische Bevölkerung erreichen könnten, teilte die DFL mit.

Voraussetzung dafür sei, dass Match TV am kommenden Spieltag und darüber hinaus das von der DFL zur Verfügung gestellte Basissignal unverändert senden könne - inklusive ukrainebezogener Botschaften von Liga, Spielern, Clubs und Fans.

Für den Fall, dass keinerlei Lizenz-Zahlungen mehr aus Russland eingehen würden, werde die Spende in Höhe von einer Million Euro komplett von der DFL getragen, betonte der Dachverband am Donnerstag. Die DFL hatte den russischen Angriff auf die Ukraine auf das Schärfste verurteilt.

Auch interessant