1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Ein Titelkandidat, zwei Außenseiter

Erstellt: Aktualisiert:

Spanien: Das alte Dauerduell lebt wieder auf: Spanien und Deutschland spielten bei der Fußball-EM 2008 im Endspiel und bei der WM 2010 im Halbfinale gegeneinander - jeweils setzte sich die Selección mit 1:0 durch und gewann später den Titel. Nun kommt es bei der WM 2022 schon in der Vorrunde zum Aufeinandertreffen. Die Zeit der damaligen Dauertitelgewinner um Xavi und Andrés Iniesta ist inzwischen vorbei, doch Spanien gehört auch mit einer neuen Generation zu den Titelkandidaten.

Bei der EM 2021 scheiterte der Weltmeister von 2010 erst im Halbfinale am späteren Titelträger Italien. Der zentrale Mittelfeldspieler Pedri feierte bei dem Turnier seinen Durchbruch. Auch Leipzigs Dani Olmo und die Stürmer Alvaro Morata und Ferran Torres strahlen große Gefahr aus. Beim letzten Aufeinandertreffen verlor Deutschland 0:6.

WM-Teilnahmen (inklusive 2022): 16. - Größter WM-Erfolg: Weltmeister 2010. - WM-Spiele gegen Deutschland: 1 Sieg, 1 Remis, 2 Niederlagen. - Länderspielbilanz gegen Deutschland: 8 Siege, 8 Remis, 9 Niederlagen. - Trainer: Luis Enrique. - Star: Pedri.

Japan: Im Auftaktspiel bekommt es die DFB-Elf mit einem machbaren Gegner zu tun. Japan ist zwar seit über zwei Dekaden Dauerteilnehmer beim wichtigsten Turnier der Welt, profitiert dabei aber auch von relativ schwacher Konkurrenz auf dem asiatischen Kontinent. Über das Achtelfinale sind die »Samurai Blue« bislang nicht hinausgekommen. Profis wie Takumi Minamino oder Frankfurts Daichi Kamada sind in der Offensive Lichtblicke, doch ein wirklich schwerer Gegner ist das Team nicht. In der Qualifikation wurde Japan hinter Saudi-Arabien nur Zweiter.

WM-Teilnahmen: 7. - Größter WM-Erfolg: Achtelfinale 2002, 2010, 2018. - WM-Spiele gegen Deutschland: keine. - Länderspielbilanz gegen Deutschland: 0 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage. - Trainer: Hajime Moriyasu. - Star: Takumi Minamino.

Costa Rica/Neuseeland: Auf den dritten Gruppengegner muss Deutschland zunächst warten. Der Sieger aus dem Playoff-Duell Costa Rica gegen Neuseeland wird es mit dem viermaligen Weltmeister zu tun bekommen. Costa Rica hat in der Nord- und Mittelamerika-Qualifikation einen furiosen Endspurt hingelegt und gilt in dem Duell gegen Neuseeland, das im Juni in Katar stattfindet, als Favorit. Mit Costa Rica verbindet das deutsche Team auch die Erinnerung an die Heim-WM 2006, damals gab es diese Begegnung im Eröffnungsspiel, das die DFB-Elf 4:2 gewann.

Costa Rica: WM-Teilnahmen: 5. - Größter WM-Erfolg: Viertelfinale (2014). - WM-Spiel/Länderspielbilanz gegen Deutschland: 1 Niederlage. - Trainer: Luis Fernando Suárez. - Star: Keylor Navas / Neuseeland: WM-Teilnahmen: 2. - Größter WM-Erfolg: Vorrunde (1982, 2010). - WM-Spiele gegen Deutschland: keine. - Länderspielbilanz gegen Deutschland: 1 Niederlage. - Trainer: Danny Hay. - Star: Chris Wood. DPA

Auch interessant