1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Erstmals fünf DFB-Teams am Start

Erstellt:

(sid). Am Donnerstag (18.00 Uhr/DAZN) findet in Istanbul die Auslosung zur Gruppenphase der Champions League statt. Erstmals in der Geschichte der Königsklasse sind fünf deutsche Fußball-Mannschaften am Start. Neben Meister Bayern München, Vizemeister Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und RB Leipzig ist auch Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt für die Gruppenphase gesetzt.

?Wie funktioniert die Auslosung?

Insgesamt nehmen 32 Mannschaften an der Champions League teil, 26 sind direkt qualifiziert, sechs stoßen über den Playoff-Weg hinzu. Die Teams werden in vier Lostöpfe eingeteilt. In Topf eins befinden sich Titelverteidiger Real Madrid, der Sieger der Europa League sowie die Meister der sechs höchstplatzierten Nationen in der UEFA-Fünfjahreswertung. Da Spaniens Meister Real als Titelverteidiger in Lostopf eins landete, rückte Ajax Amsterdam als Meister der siebtplatzierten Nation (Niederlande) nach. Die Besetzung der Töpfe zwei bis vier erfolgt dann absteigend nach dem jeweiligen Klubkoeffizienten. Gelost wird zuerst aus Topf eins, dann aus Topf zwei usw. Mannschaften aus dem gleichen Land dürfen nicht in eine Gruppe.

?Wo sind die deutschen Mannschaften?

Sowohl Bayern München als auch Eintracht Frankfurt bei der Königsklassen-Premiere sind in Topf eins. DFB-Pokalsieger Leipzig befindet sich in Topf zwei. Dortmund und Leverkusen sind in Topf drei.

?Welche Gruppen könnten den deutschen Teams drohen?

Der FC Bayern und Frankfurt könnten in der Gruppe bereits auf den FC Liverpool oder den FC Chelsea und Inter Mailand treffen. Leipzig drohen die Gruppengegner Manchester City und Inter Mailand. Der BVB und Leverkusen könnten gegen Real Madrid und den FC Liverpool spielen.

?Wer sind die Favoriten?

Neben Titelverteidiger Real zählen vor allem Manchester City, Paris St. Germain und Liverpool zu den Favoriten. Auch Bayern München werden gute Chancen auf den Titel eingeräumt.

?Was passiert am Donnerstag noch?

Neben der Auslosung werden auch die UEFA Awards für die beste Spielerin und den besten Spieler vergeben. Während bei den Männern kein deutscher Spieler unter den Top drei steht, kann Vize-Europameisterin Lena Oberdorf noch auf die Auszeichnung hoffen. Zudem werden Europas beste Trainerinnen und Trainer gekürt. Dort ist Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg in der finalen Auswahl.

?Wie geht es danach weiter?

Die ersten Begegnungen finden am 6./7. September statt. Bereits eine Woche später steigt der zweite Spieltag. Die restlichen Gruppenspiele werden dann aufgrund der Winter-WM in Katar in einem sehr straffen Zeitplan von Anfang Oktober bis Anfang November ausgetragen. Die Auslosung für das Achtelfinale ist für den 7. November angesetzt, die K.-o.-Phase beginnt im Februar. Das Finale steigt am 10. Juni im Istanbuler Atatürk-Olympiastadion.

Auch interessant