1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

FN untersucht weiteres Material

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). In die Affäre um angeblich unerlaubtes Barren der Springpferde auf dem Hof des viermaligen Olympiasiegers Ludger Beerbaum in Riesenbeck ist neue Bewegung gekommen. Nachdem der TV-Sender RTL der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN weiteres unveröffentlichtes Material zur Verfügung gestellt hatte, stellte FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach fest, dass »Teile der dokumentierten Vorgänge eindeutig nicht unserer Beschreibung des Touchierens entsprechen.

Zum Beispiel ist eine Ausholbewegung zu sehen, bevor die Touchierstange die Pferdebeine berührt.«

RTL hatte der FN einen mehrminütigen Zusammenschnitt verschiedener Videosequenzen überlassen. Bisher waren der FN nur bei einer Gelegenheit wenige Sekunden kurze und verpixelte Szenen vorgeführt worden. Ort und beteiligte Personen waren nicht zu erkennen. Die FN hat den längeren, unverpixelten Zusammenschnitt nun dahingehend geprüft, ob die gezeigten Szenen der Beschreibung des Touchierens entsprechen, die in den »Richtlinien für Reiten und Fahren« Band 2 formuliert ist.

Im Hinblick auf verbandliche Ordnungsverfahren prüft die FN nun weiter, ob sich aus den Bildern der Vorwurf einer Verletzung der Leistungs-Prüfungs-Ordnung ergibt. Darin werden konkrete Handlungen beschrieben und nur diese können von der FN mit einer Ordnungsmaßnahme belegt werden. Neben der Frage, ob solche Handlungen vorliegen, wird auch untersucht, wer die Personen in dem Video sind.

Auch interessant