1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Frankreich ohne Cheftrainer Gille

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). Olympiasieger Frankreich muss bei der Handball-Europameisterschaft vorerst ohne Cheftrainer Guillaume Gille auskommen. Der 45-Jährige, der einst als Profi zehn Jahre für den HSV Hamburg spielte, wurde positiv auf Corona getestet. Gille wird in den ausstehenden Hauptrundenspielen des Rekord-Weltmeisters gegen Island, Montenegro und Dänemark von Co-Trainer Erick Mathé vertreten.

Unterdessen hat Spanien das Tor zum Halbfinale weit aufgestoßen. Der Titelverteidiger gewann nach einem Kraftakt gegen Russland 26:25. Russland hatte unmittelbar vor der Schlusssirene per Siebenmeter die Chance auf den Ausgleich, Igor Soroka warf den Ball jedoch an den Pfosten.

Hauptrunde

Gruppe 1

Samstag

Frankreich - Island

Dänemark - Kroatien

Montenegro - Niederlande

24. Januar

Dänemark - Niederlande

Montenegro - Frankreich

Island - Kroatien

26. Januar

Dänemark - Frankreich

Montenegro - Island

Niederlande - Kroatien

1. Frankreich 2 61:46 4:0

2. Dänemark 2 58:45 4:0

3. Montenegro 2 53:56 2:2

3. Island 2 53:56 2:2

5. Niederlande 2 52:63 0:4

6. Kroatien 2 48:59 0:4

Gruppe 2

Russland - Spanien 25:26 (11:12)

Polen - Schweden 18:28 (6:14)

Deutschl. - Norw. 23:28 (12:14)

Sonntag

Deutschl. - Schwed. 18:00/ARD

Polen - Russland

Spanien - Norwegen

25. Januar

Deutschland - Russl. 18:00/ZDF

Polen - Spanien

Schweden - Norwegen

1. Spanien 3 87:76 6:0

2. Norwegen 3 92:77 4:2

3. Schweden 3 85:73 4:2

4. Deutschland 3 76:80 2:4

5. Russland 3 71:77 2:4

6. Polen 3 72:100 0:6

Endrunde

Halbfinale: 28. Januar: Sieger Gruppe 1 - Zweiter Gruppe 2 (18 Uhr), Sieger Gruppe 2 - Zweiter Gruppe 1 (20.30 Uhr).

Platz 3: 30. Januar (15.30 Uhr)

Platz 1: 30. Januar (18 Uhr)

Auch interessant