1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Gute Aussichten

Erstellt: Aktualisiert:

imago1010250243h_020322_4c
Maodo Lo (r.) ist eine wichtige Stütze für das deutsche Nationalteam. © IMAGO

(dpa). Robin Benzing wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte. »Schön, dass du da warst«, rief der Kapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft seinem Teamkollegen Maodo Lo zu. Der Pointguard vom deutschen Meister Alba Berlin war trotz des dichten Terminkalenders für das WM-Qualifikationsspiel gegen Israel am Montagabend in Heidelberg zum deutschen Team gestoßen und avancierte beim packenden 84:

80 mit 18 Punkten sofort zum besten Werfer. »Es war schwer, weil wir kaum miteinander trainieren konnten«, sagte Lo, »aber ich wollte der Mannschaft helfen.«

Außer Lo waren auch dessen Berliner Teamkollege Johannes Thiemann und Bayerns Andreas Obst am Wochenende zur Mannschaft gestoßen, nachdem sie beim Sieg im ersten Duell mit Israel in Tel Aviv am Freitag noch wegen Club-Verpflichtungen in der Euroleague gefehlt hatten. »Es bedeutet uns sehr viel, dass sie sich dem Nationalteam so sehr verbunden fühlen«, sagte Bundestrainer Gordon Herbert.

Auch dank des Euroleague-Trios machte Deutschland in Heidelberg einen 15-Punkte-Rückstand wett und übernahm mit einer Bilanz von 3:1-Siegen die Tabellenführung in der Gruppe D. Der Sprung in die zweite Gruppenphase ist damit fast geschafft und die Ausgangslage für die Zwischenrunde auch gut, da alle Ergebnisse mitgenommen werden. »Das sieht jetzt ganz ordentlich aus«, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss nach dem Zittersieg am Montagabend.

Weiss: Schröder spielt bei Heim-EM

Der Druck ist nach dem Doppelsieg gegen Israel ein bisschen raus, sodass sich alle Beteiligten auf die Europameisterschaft mit einer Vorrunde in Köln und der Endrunde in Berlin als Höhepunkt freuen können. »Das werden Festwochen für alle Basketball-Fans«, frohlockte Weiss, der fest davon ausgeht, dass Herbert dann auch alle Spieler aus der NBA und der Euroleague zur Verfügung hat. NBA-Star Dennis Schröder hat seine Bereitschaft bereits verkündet. Auch die Versicherungsfrage sollte dieses Mal keine Hürde sein. »Die Summe, die wir versichern müssen, ist dieses Mal ja nicht so hoch«, sagte Weiss bei MagentaSport. »Da wird sich eine Lösung finden. Und die Lösung lautet, dass Dennis Schröder bei der EM dabei ist.«

Im vergangenen Sommer hatte Schröder nicht für Deutschland gespielt, weil der Deutsche Basketball-Bund keine Versicherung gefunden hatte, die den 28 Jahre alten Aufbauspieler unter Vertrag nehmen wollte. Die zu versichernde Summe war 2021 so hoch, weil Schröder auf einen Mega-Vertrag in der NBA im dreistelligen Millionenbereich gehofft hatte. Dieser kam aber nie zustande, sodass Schröder, der inzwischen für die Houston Rockets spielt, nur einen Einjahresvertrag über 5,9 Millionen Dollar besitzt.

Auch bei den anderen NBA-Profis ist Weiss zuversichtlich, dass sie in diesem Sommer für Deutschland spielen. Infrage kommen unter anderem Daniel Theis (Boston Celtics), Maxi Kleber (Dallas Mavericks) sowie die Brüder Moritz und Franz Wagner von den Orlando Magic.

Im Vorfeld der EM stehen Ende Juni/Anfang Juli sowie Ende August noch vier Spiele in der WM-Qualifikation an. Auch Lo will dann dabei sein. »Wir sehen uns im Sommer«, rief er Benzing zurück.

Auch interessant