1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Hellmann bis 2027 bei der Eintracht

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa/lhe). Ein Jahr nach dem Wirbel um den angekündigten Abschied von Sportvorstand Fredi Bobic setzt Eintracht Frankfurt auf Kontinuität in der Führungsspitze. Der Fußball-Bundesligist machte am Montag die Vertragsverlängerung (bis 2027) mit Vorstandssprecher Axel Hellmann offiziell. »Wir wollen die Eintracht unter den Top Ten etablieren«, kündigte der 50-Jährige in einer Pressekonferenz an.

Hellmanns Kontrakt wäre im kommenden Jahr ausgelaufen. Der Marketing-Experte arbeitet bei der Eintracht bereits seit über zehn Jahren im Vorstand der Fußball AG. Dem Gremium gehören noch Markus Krösche (Sport/Vertrag bis 2025) und Oliver Frankenbach (Finanzen/Vertrag bis 2024) an.

»Wir haben in den letzten zehn Jahren viel bewegt - hinsichtlich Tempo, Tiefe und Intensität mehr als andere Clubs«, sagte Hellmann. Auf das vergangene Transferjahr, als auch Torjäger André Silva und Trainer Adi Hütter gingen, wollte er nicht lange zurückblicken: »Wir hatten im Sommer kein Führungschaos. Ich bin sehr froh, dass wir eine einheitliche Linie verfolgen, was der Club will und was der Club kann.«

Sportlich hat die Eintracht-Mannschaft unter Chefcoach Oliver Glasner rosige Aussichten. Finanziell wurde der Verein jedoch - wie praktisch alle in der Corona-Pandemie - deutlich zurückgeworfen. Die Einbußen für die Eintracht betrugen alleine in den Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 45 Millionen Euro.

Dennoch entwickeln sich die Frankfurter von der Infrastruktur her weiter: Während der Fußball-WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) soll mit dem Ausbau des Stadions auf 60 000 Plätze begonnen werden.

Auch interessant