HHV bildet neue Schiedsrichter aus

  • schließen

HOCHTAUNUS - (dio). Der Hessische Handball-Verband (HHV) startet ab März 2021 mit dem neuen Ausbildungsjahrgang für Schiedsrichter. Der Ablauf der Ausbildung wird auf der HHV-Homepage wie folgt dargestellt: Neben einer Startveranstaltung, bei der die wichtigsten Infos zum Ablauf der Ausbildung und dem Job als Schiedsrichter vermittelt werden, gibt es noch drei aufeinander aufbauende Onlinemodule.

In diesen bekommen die Schiedsrichteranwärterinnen und -anwärter über das neu entwickelte DHB-Schiedsrichterportal die wesentlichen Handballregeln mit Texten, Bildern und Videos didaktisch ansprechend erläutert. In drei dazu ausgerichteten vertiefenden Modulen (vorzugsweise in der Halle) unterstützet der HHV alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Festigung der theoretischen Inhalte.

Acht Wochen Theorie

Die theoretische Ausbildung endet dann etwa sechs bis acht Wochen später mit der "Theoretischen Abschlussprüfung". Nach bestandener Prüfung dürfen die Schiedsrichteranwärterinnen und -anwärter ihre ersten Spiele auf Bezirksebene leiten und werden dabei durch erfahrene Sportfreunde begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren