1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Kurztrip nach Ibiza

Erstellt: Aktualisiert:

_1SPOHSPORT201-B_173057_4c
Sichtlich angefressen verlässt Julian Nagelsmann nach der 1:3-Niederlage den Mainzer Rasen. © DPA

(dpa). Kurz nach ihrem Lustlos-Auftritt in Mainz düsten die gar nicht meisterlichen Bayern-Profis ohne ihren frustrierten Trainer Julian Nagelsmann für zwei Tage nach Ibiza. »Wir haben das als team-bildende Maßnahme akzeptiert«, bestätigte Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Sonntag den Kurztrip und äußerte die Hoffnung: »Unsere Mannschaft hatte sich noch höhere Ziele in dieser Saison gesetzt und ist seit dem Ausscheiden in der Champions League sehr mit sich und ihrem künftigen Weg beschäftigt.

Ich habe als Spieler gelernt, wie aus Niederlagen Stärke erwachsen kann. So eine gemeinschaftliche Aktion der Mannschaft kann hier eine wichtige Grundlage sein.«

Nagelsmann sieht dringenden Handlungsbedarf. Nach dem blamablen 1:3 (1:2) beim FSV Mainz 05 hatte der Bayern-Trainer indirekt die Charakterfrage gestellt und eine personelle und strukturelle Inventur in der Sommerpause angemahnt. »Wenn es so wirkt, als ob wir irgendeinen Dienst abhalten müssen und keine Leidenschaft da ist, ist der Punkt erreicht, wo wir etwas verändern müssen. Da sind wir gerade«, sagte der 34-Jährige und fügte hinzu: »Wenn du zehn Jahre nacheinander immer Meister wirst, kommt der Zeitpunkt, wo du sagst, wir müssen jetzt einiges anders machen. Ich will, dass wir den Weg erfolgreich weitergehen und nicht irgendwann sagen, scheiße, wir haben den Punkt verpasst.«

Auch interessant