1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Lewandowski erneut Weltfußballer

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). Robert Lewandowski ist schon wieder der Beste der Welt. Der 33 Jahre alte Starstürmer vom FC Bayern München wurde am Montag von der FIFA im zweiten Jahr nacheinander als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet. Der Pole setzte sich bei der Abstimmung von ausgewählten Spielern, Nationaltrainern sowie Journalisten und Fans gegen den sechsmaligen Gewinner Lionel Messi und Mohamed Salah durch.

Deutsche Nationalspieler spielten bei der aus Zürich übertragenen Online-Gala des Weltverbands keine Rolle - dafür aber Thomas Tuchel.

Der Trainer des FC Chelsea wurde nach dem Triumph der Blues in der Champions League als Welttrainer geehrt. Der 48-Jährige setzte sich gegen große Namen durch: den italienischen Europameistercoach Roberto Mancini und Pep Guardiola von Manchester City. Tuchel folgt auf Jürgen Klopp, der die Auszeichnung für seine Erfolge mit dem FC Liverpool in den Jahren 2020 und 2019 erhalten hatte.

»Es war bislang ein sehr normaler Tag, ich komme gerade vom Training, aber jetzt haben Sie meinen Namen gesagt«, sagte der per Video zugeschaltete Tuchel zu Arsène Wenger, der ihn ehrte. »Es ist ziemlich surreal, ich bin überwältigt und es ist mir etwas unangenehm.«

Als beste Spielerin der Welt wurde die Spanierin Alexia Putellas ausgezeichnet. Lewandowskis Bayern-Teamkollege Manuel Neuer verpasste dagegen seine zweite Auszeichnung zum FIFA-Welttorhüter des Jahres.

Auch interessant