Handball

Licht und Schatten

(dpa). Die deutschen Handballerinnen haben ihre Generalprobe wenige Tage vor dem Start der Weltmeisterschaft verloren. Im abschließenden Spiel eines Vorbereitungsturniers unterlag die DHB-Auswahl am Sonntag WM-Gastgeber Spanien in Madrid mit 22:23 (11:13).

Die ersten beiden Spiele gegen Polen (31:27) und die Slowakei (32:25) hatte die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener noch verdient gewonnen. Auch gegen die Spanierinnen zeigte sein Team über weite Strecken eine starke Leistung, am Ende reichten aber auch die jeweils vier Treffer der besten Torschützinnen Marlene Kalf und Alina Grijseels nicht zum Erfolg.

Trotzdem kann die DHB-Auswahl selbstbewusst ins erste WM-Spiel am Donnerstag (18 Uhr) in Llíria gegen Tschechien gehen. Vor allem das Comeback der zuvor angeschlagenen Kapitänin Grijseels dürfte dem Niederländer Groener Mut machen.

Das könnte Sie auch interessieren