1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Mehrheit für eine WM alle vier Jahre

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). 75 Prozent der Profifußballer wollen, dass die Weltmeisterschaft weiter in einem Vierjahresrhythmus ausgetragen wird. Das geht aus einer Umfrage unter mehr als 1000 Spielern hervor, welche die internationale Spielergewerkschaft Fifpro in Zusammenarbeit mit nationalen Spielergewerkschaften initiiert hatte. Bei der Umfrage wurden Spieler von sechs Kontinenten mit über 70 verschiedenen Nationalitäten befragt.

Unterschiede gibt es bei der regionalen Aufschlüsselung. Demnach befürworten 77 Prozent der Spieler aus Europa und Asien eine WM alle vier Jahre, 63 Prozent sind es bei Spielern aus Nord-, Mittel- und Südamerika. Nur 49 Prozent der Spieler in Afrika bevorzugen die Beibehaltung der derzeitigen Regelung, die restlichen 51 Prozent verteilten sich auf einen Zwei- oder Dreijahreszyklus. Somit bestehe ein Bedarf, vor allem in kleineren und mittelgroßen Märkten, die Nationalmannschafts-Wettbewerbe weiterzuentwickeln und zu stärken, hieß es in der Fifpro-Mitteilung vom Dienstag.

Derweil glauben nur 21 Prozent der Befragten, dass ihre Stimme respektiert wird und ihr Wohlergehen im Rahmen der internationalen Fußball-Governance angemessen berücksichtigt wird.

Auch interessant