1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Paris St. Germain stolpert in Nantes

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Das Star-Ensemble von Paris St. Germain hat nach dem Champions-League-Erfolg gegen Real Madrid in der heimischen Ligue 1 eine unerwartete Niederlage kassiert. Mit dem gefürchteten Sturmtrio Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar in der Startelf verlor der Tabellenführer am 25. Spieltag beim FC Nantes mit 1:3 (0:3).

Der italienische Mittelfeldspieler und Europameister aufseiten der Gäste, Marco Verratti, machte den Schiedsrichter für die Niederlage verantwortlich: »Er ist der einzige Schiri auf der Welt, der so etwas macht. Wir haben zehn Gelbe Karten bekommen. Der Referee muss für sein Tun auch Verantwortung übernehmen.« Tatsächlich hatte PSG allerdings nur sechs Verwarnungen erhalten.

Randal Kolo Muani (4.), Quentin Merlin (16.) und Ludovic Blas (45.+6, Handelfmeter) schockten die Hauptstädter, bei denen Nationalspieler Thilo Kehrer als rechter Verteidiger aufgeboten wurde. PSG, das in der Königsklasse am Dienstag die Madrilenen im Achtelfinal-Hinspiel 1:0 geschlagen hatte, vergab in einem Spiel mit offenem Visier zahlreiche Chancen.

Neymar (47.) verkürzte zwar kurz nach der Pause, die Chance zum 2:3 vergab der Brasilianer mit einem schwach geschossenen Elfmeter aber kläglich (59.). PSG erhöhte in der Folge den Druck weiter, unter anderem der eingewechselte Ex-Weltmeister Julian Draxler brachte weiteren Schwung. Trotz der zweiten Saisonniederlage liegt die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino komfortabel an der Spitze.

Auch interessant