1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Schröder-Gala reicht nicht

Erstellt:

_1SPOHSPORT10-B_093534_4c
Lakers-Guard Dennis Schröder (r.) zieht an Suns-Guard Chris Paul vorbei. © DPA

(dpa). In Abwesenheit der verletzten LeBron James, Anthony Davis und Russell Westbrook hat Dennis Schröder so viele Punkte wie noch nie im Trikot der Los Angeles Lakers erzielt. Beim 104:130 gegen die Phoenix Suns beendete der Kapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft die Partie mit 30 Zählern. Ein Reporter der »Los Angeles Times« twitterte während der Partie:

»Dennis Schröder ist heißer als Glühwein.«

Trotz der starken Leistung waren die Lakers gegen die Suns um Aufbauspieler Chris Paul am Montagabend weitestgehend chancenlos und hatten insbesondere bei Rebounds meistens das Nachsehen. »Es hat heute nicht gereicht. Wir haben verloren, also spielt es keine große Rolle«, sagte Schröder zu seiner Ausbeute.

Davis fehlt den Lakers wohl einen Monat lang, James (linker Knöchel) und Westbrook (linker Fuß) standen kurzfristig nicht zur Verfügung und sollten schon bald wieder auflaufen können.

Für die Orlando Magic um die deutschen Brüder Moritz Wagner und Franz Wagner ging zuvor eine Serie von sechs Siegen zu Ende. Gegen die Atlanta Hawks verlor das Team 125:126. Aus einem 13-Punkte-Rückstand hatten die Magic dank eines 12:0-Laufs in den Schlussminuten zwar einen knappen Vorsprung gemacht, mussten sich wegen zwei verwandelter Freiwürfe weniger als zwei Sekunden vor Ende aber doch noch geschlagen geben.

»Wir sind alles Wettkämpfer und verlieren ist Mist. Aber wir bewegen uns in eine Richtung, in der wir uns immer mehr pushen und ja, Ergebnisse sind wichtig, aber der Weg noch viel mehr«, sagte Moritz Wagner nach seiner Partie mit 16 Zählern.

Auch interessant