1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Späte Tore

Erstellt: Aktualisiert:

_1SPOHSPORT16-B_142153_4c
Der Leipziger Willi Orban jubelt nach seinem Treffer zur 1:0-Führung. © DPA

(sid). Die Sieglos-Serie geht weiter, der Druck auf Trainer Florian Kohfeldt steigt: Der VfL Wolfsburg hat die nächste bittere Pleite im Bundesliga-Abstiegskampf kassiert. Beim Vizemeister RB Leipzig verloren die lange tapfer kämpfenden Wölfe am Sonntag mit 0:2 (0:0). Damit blieb der VfL auch im elften Pflichtspiel nacheinander ohne Erfolg.

Willi Orban (76.) und Josko Gvardiol (84., nach Videobeweis) an seinem 20. Geburtstag trafen für Leipzig vor 1000 Zuschauern in der Red Bull Arena. Mit nun 21 Punkten hat Wolfsburg in der Tabelle nur zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz 16, den aktuell der FC Augsburg belegt. Leipzig, das die vergangenen drei Ligaspiele gewann, hielt Tuchfühlung zur Königsklasse. Die Sachsen sind mit 31 Punkten Sechster und haben drei Zähler Rückstand auf den angepeilten Champions-League-Rang vier.

»Wir wollen gemeinschaftlich durch diese Phase gehen«, sagte Sportdirektor Marcel Schäfer bei DAZN und bestätigte: Beim nächsten Spiel in zwei Wochen gegen Aufsteiger Greuther Fürth wird Kohfeldt auf der Trainerbank sitzen. »Es ist eine unfassbar schwierige Phase für uns«, gab Schäfer zu.

Auch interessant